Jboss Seam 1.0 ist verfügbar

Erstes Web 2.0 Applikations-Framework zur Vereinheitlichung und Integration bewährter SOA-Technologien

Jboss hat die allgemeine Verfügbarkeit von Jboss Seam 1.0 bekannt gegeben. Das Applikations-Framework für Web 2.0-Applikationen soll weit verbreitete Technologien Service-orientierter Architekturen (SOA) wie Asynchronous JavaScript and XML (AJAX), JavaServer Faces (JSF), Enterprise Java Beans (EJB) 3.0, Java-Portlets, Business Process Management (BPM) und Workflow vereinigen. Jboss Seam 1.0 steht kostenfrei zum Download und zur Nutzung unter der GNU Lesser General Public License (LGPL) zur Verfügung.

Die Lösung will die Komplexität auf dem Architektur- und Application Programming Interface (API)-Level beseitigen. „Entwickler können nun komplexe Web-Applikationen mit einfachen annotierten POJOs (Plain Old Java Objects), UI-Widget-Komponenten und einfachem XML zusammenstellen“, so der Unternehmensbereich von Red Hat.

Jboss Seam dehnt laut dem Hersteller das Annotations-getriebene und Configuration-by-Exception-Programmiermodell von EJB 3.0 auf den gesamten Web-Applikations-Stack aus. Damit soll die künstliche Lücke zwischen EJB 3.0 und JSF in der Java Platform, Enterprise Edition 5.0 (Java EE 5.0)-Architektur, geschlossen werden.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jboss Seam 1.0 ist verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *