Blaupunkt stellt mobiles Navigationssystem vor

Travelpilot Lucca ab etwa 399 Euro zu haben

Blaupunkt hat das tragbare Navigationssystem Travelpilot Lucca vorgestellt. Es kann am Armaturenbrett oder an der Frontscheibe eines Fahrzeugs befestigt werden.

Das 3,5-Zoll-Farbdisplay blendet die benötigten Touchscreen-Felder zur Menüführung ein. Im schwarzen Gehäuse des Lucca arbeitet ein GPS-Empfänger und alle Navigationsdaten sind im Gerät gespeichert. Die Zielführung kann per 2D- oder 3D-Kartendarstellung und mit Sprachausgabe erfolgen.

Als interner Speicher stehen dem Travelpilot sowohl 512 MByte Flash Memory zur Verfügung, auf dem die Navigationsdaten des Heimatlandes und Hauptverbindungsstraßen von Europa gespeichert sind, als auch 64 MByte SD-RAM. Die Speicherkapazität kann durch einen MMC/SD-Card-Slot (256 MByte bis 2 GByte) erweitert werden.

Als zusätzliches Feature bietet der Travelpilot Lucca eine eingebaute Tempolimit-Warnung. Am Ziel angekommen kann man das mobile Navigationssystem aus dem Auto herausnehmen und sich zu Fuß zu weiteren Punkten leiten lassen.

Screenshot
Das tragbare GPS-Navigationssystem Travelpilot Lucca von Blaupunkt.

Themenseiten: GPS, Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blaupunkt stellt mobiles Navigationssystem vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *