McAfee: Falcon ab September verfügbar

Spam-, Spy- und Virenschutzfunktionen in einem Programm

Der Anti-Virussoftwarehersteller McAfee will im Sommer die laut eigenen Angaben industrieweit erste voll integrierte Sicherheitsplattform für Privatkunden auf den Markt bringen. Die unter dem Codenamen Falcon entwickelte Plattform soll neueste Sicherheitstechnologien vereinigen und biete einen umfassenden Schutz im Bereich Anti-Virus, Anti-Spyware und proaktive Überwachungstechnologien. Zudem unterstütze die neue McAfee-Software die vorbeugend auf Bedrohungen reagierende „Threat Watch“-Technologie, teilte das Unternehmen mit.

Die Plattform werde durch eine neue Architektur von einem zentralen Punkt aus gesteuert. Falcon richtet sich an Nutzer, die ein Sicherheitspakt einmal installieren und die Wartung in professionelle Hände geben wollen. „Alle Funktionen von Falcon wie unter anderem Antispy- oder Antispam-Einrichtungen, können zentral vom Center aus gesteuert werden“, erklärte Isabell Unseld, Pressesprecherin von McAfee. „Kunden haben uns berichtet, dass es teilweise bisher schwierig war, alle Funktionen gleichzeitig handzuhaben. Mit dem neuen Falcon-Center ist auf einen Blick ersichtlich, was alles geschützt ist.“

Falcon bietet dabei sowohl einen Basic-View für Anwender, die einen groben Überblick über die Sicherheitsperformance ihrer PCs wünschen, als auch eine Expert-View, die Benutzern mit technischen Vorkenntnissen die Auflistung und Optimierung detaillierter Sicherheitseinstellungen ermöglicht. Diese Ansichten können über das McAfee Securitycenter aufgerufen werden. Die Anwender können sich damit per Mausklick den Sicherheitsstatus des Rechners anzeigen lassen, die vorhandenen Updates zur Abwehr neu entdeckter Viren, Schadprogramme oder anderer Gefahren überprüfen sowie potenzielle Sicherheitsprobleme und Schwachstellen beheben. Neben den schon einige Zeit üblichen regelmäßigen automatischen Updates der Virendefinitionen, werden nun auch die Signaturen von Spam- und Spyware auf diese Weise aktuell gehalten.

Der Service, der von McAfee in den vergangenen zwölf Monaten entwickelt wurde, wird im September dieses Jahres sein Marktdebüt feiern. Preislich siedelt sich Falcon bei etwa 80 Euro im selben Bereich an, in dem auch die aktuelle Internet Security Suite 2006 zu finden ist. „Für Besitzer der ISS 2006 bietet McAfee bis zu drei Monate nach Kauf die Möglichkeit eines kostenlosen Upgrades an“, so Unseld abschließend.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu McAfee: Falcon ab September verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *