Google bringt Online-Tabellenkalkulation

Unternehmen befindet sich auf Konfrontationskurs mit Microsoft

Google will am heutigen Dienstag eine webbasierte Tabellenkalkulation einführen. Dies ist ein weiteres Zeichen dafür, dass sich das Unternehmen auf direktem Konfrontationskurs mit Microsoft befindet.

Die Online-Applikation soll die gemeinschaftliche Ansicht und Bearbeitung von Daten ermöglichen und einen Chat innerhalb des Dokuments bieten. Google Spreadsheet werde als Teil der Google Labs online gehen und den Import der Dateiformate .xls und .csv unterstützen, so Produktmanager Jonathan Rochelle. Nachdem die Daten einmal gespeichert sind, würden Änderungen automatisch gesichert. Zur Nutzung sei ein Google Account notwendig.

Im März hat Google den Anbieter der Online-Textverarbeitung Writely.com übernommen. Damit baut sich das Unternehmen ein Portfolio auf, um mit den marktbeherrschenden Office-Applikationen von Microsoft konkurrieren zu können.

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Google bringt Online-Tabellenkalkulation

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Juni 2006 um 14:44 von Paul

    Tolles Angebot, Kalender, Text-und Tabellenprogramm online
    Im Zeitalter von DSL und Flatrate finde ich dieses Angebot mehr als zeitgemäß. Keine Installationen, keine Updates, kein monatliches Löcherstopfen. Nur schade das unsere Telekom keine flächendeckende DSL-Anbindung realisieren will, weder per Kupfer,Glas-noch WLAN.

    • Am 6. Juni 2006 um 15:47 von Robert Wellmann

      AW: Tolles Angebot, Kalender, Text-und Tabellenprogramm online
      Hätte Microsoft so eine Lösung gebracht, dann wären wieder sofort unsere Linux-Lemminge und alle Datenschützer dieser Welt gekommen, weil Microsoft ja so Daten der Anwender speichern könnte.

      Da es aber nur die lieben netten Google Leute sind, die uns allen wohlgesonnen sind und nur gutes im Schilde führen, ist es ok.

      Da versteh mal einer die Welt …

    • Am 7. Juni 2006 um 9:51 von DaFunk2k

      AW: AW: Tolles Angebot, Kalender, Text-und Tabellenprogramm online
      Sehe das ganz genauso.

      Ist zwar alles schön und gut, wenn man von überall an seine Daten kommen kann und das jetzt alles in Richtung Web2.0 geht, wo möglichst viele Anwendungen online zur Verfügung stehen, aber wichtige Daten sollte man dann doch lieber auf der heimischen Festplatte abspeichern. Wer weiß wer die Informationen alles so liest und weiterverwertet.

  • Am 6. Juni 2006 um 23:05 von Morgenthum Reiner

    Online-Tabellenkalkulation
    Ein typischer Weg der Moderne etwas für jeden zu bringen, so daß am Ende keiner mehr was kann.

    Tabellenkalkulation muß man begreifen, dazu gehört Mathematik und teilweise auch Phantasie. Denn Tabellenkalkulationen sind in unendlich vielen Variationen einzusetzen.

    Wir wollen doch nicht hoffen, daß auch in diesem Bereich eintritt, daß jeder es benutzt, wie z.B. Computerspiele, aber vom Sachverstand in Bezug EDV nichts versteht, wie z. B. die allermeisten Gamer.

    • Am 7. Juni 2006 um 10:23 von Paul

      AW: Online-Tabellenkalkulation
      Toll hier gibt es immer noch Altprogrammierer eigener Gnaden die der Allgemeinheit jeglichen Wissenszugang verwehren wollen. Hier verallgemeinern und "Gamer" verunglimpfen find ich unfair. Tabellenkalkulation ist das eine aber einfach große Bilder-,Musik-, Video- oder sonstige Datenlisten zu sortieren sollte jedem erlaubt sein und auch zu so banalen Dingen kann man solche Programm "vergewaltigen". Und die erarbeiteten Dateien kann man ja auf seinem eigenen PC abspeichern. Nur das Programm braucht man nicht mehr installieren, das ist ja das tolle und neue daran. Viele können nicht gut SW installieren, aber nutzen schon. Welcher Autofahrer kann heute noch sein Auto selber reparieren? Aber fahren und somit nutzen können es die meisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *