Makrovirus befällt Star Office

Erster Schädling speziell für Suns Bürosuite entdeckt

Kaspersky Lab meldet in seinem Weblog die Entdeckung eines Makrovirus, der ältere Versionen von Star Office befällt. Die Stardust.A getaufte Malware ist ein Proof-of-Concept und trägt somit keinen bedrohlichen Code im Gepäck.

Nach Angaben der russischen Virenforscher infiziert der in Star Basic geschriebene Schädling die Star-Office-Standard-Dokumentvorlage. Anschließend erstellte Dokumente laden ein pornographisches Bild aus dem Internet herunter und zeigen es an.

In seiner jetzigen Fassung ist Stardust ausschließlich auf Version 5.x von Suns Bürosuite lauffähig. Laut Kaspersky könne der Virus jedoch leicht angepasst werden, so dass auch neuere Star-Office- und Open-Office-Installationen befallen werden könnten.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Makrovirus befällt Star Office

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Juni 2006 um 7:53 von Garfield

    Keine Kommentare ???
    Ach ja,
    Staroffice ist ja nicht von Microsoft

    • Am 16. Juni 2006 um 10:52 von Argumento

      AW: Keine Kommentare ? DOCH – SOGAR SEHR GERNE :))
      Hallo Garfield,

      auf einen solch´ "sachlichen" Beitrag antworte ich doch gerne.

      OpenOffice kostet 0,0 Euro !!
      Mein Star Office Vers 7.0 kostete nur 20 Euro!!
      Es kann alles was MSOffice kann, läuft sehr stabil und ist kompatibel (ich kann alle MS-Dateien öffnen und auch entsprechend abspeichern).
      Mein "STAR-Office" muss ich auch nicht ständig updaten, weil irgendwelche Bedrohungen anstehen, und da StarOffice auch nicht auf potenziell unsichere Komponenten zugreift, hatte ich bis heute noch nie einen Virus!!

      Wenn ich das jetzt ins Verhältnis zum Preis eines MS-Office setze…
      …und mir DANN die Anzahl der Fehler die durch updates behoben werden ansehe, und dafür noch meine Zeit einrechne…, dann erübrigt sich definitiv jede Diskussion bezüglich eines Vergleiches von PREIS-LEISTUNG-SICHERHEIT !!!

      WÜRDE MILLIONEN ein Auto kaufen, und damit dann jeden Monat einmal in die Werkstatt fahren müssen, damit es fährt, oder bremst, DANN wäre das Geschrei wohl RIESIG! Der Tüv würde wohl die Fabrik schliessen, und kein Mensch würde diese Kiste mehr kaufen…
      Aber bei SoftWare scheint das Gehirn irgenwie anders zu funktionieren ;-)

      Ich wünsche Dir noch einen sicheren und glücklichen Tag mit Deinem MS-Office (übrigens auch ein tolles und leistungsfähiges Produkt – aber leider viel zu teuer, und zu "löchrig")!
      Und grüsse Deinen Arbeitgeber von mir.

      Allen anderen wünsche ich viel Freude bei der Arbeit mit Open Office und Star Office :))

      Viele Grüsse
      Argumento :>
      Mein Browser = FireFox

      PS: Meine Antwort hätte auch viel kürzer aussehen können :)

      -> WIE VIELE Viren- und Fehermeldungen kamen denn in der gleichen Zeit von MSOffice???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *