Symantecs „Genesis“ wird Norton 360

Öffentlicher Betatest für den Sommer geplant

Der neue Internet-Sicherheitsservice von Symantec für Privatanwender, bisher bekannt unter dem Codenamen „Genesis“, wird als Norton 360 auf den Markt kommen. Die Lösung ist ein erster Bestandteil der Unternehmensvision Security 2.0 für die „Online-Sicherheit der nächsten Generation“.

Neben den üblichen Funktionen wie Virenscanner und Firewall werden in Norton 360 neue Technologien zur Abwehr von Phishing-Attacken und betrügerischen Internetseiten zum Einsatz kommen. Diese sollen Online-Transaktionen besser sichern und Internetnutzer davor bewahren, Opfer von Identitätsdiebstahl zu werden. Zusätzlich werden Backup-Funktionen und Systempflegetools integriert sein. Dem Anwender wird somit ein Komplettservice mit automatischer Update-Funktion zur Verfügung stehen.

Erste Tests werden im Sommer durchgeführt, anschließend steht eine öffentliche Betaversion zur Verfügung. Über den hierfür eingerichteten E-Mail- und Chat-Support sind die Betatester aufgefordert, ihre Erfahrungen und Testergebnisse weiterzuleiten. Interessierte können sich schon jetzt für den öffentlichen Betatest registrieren.

Norton 360 wird voraussichtlich zum Ende des Geschäftsjahres weltweit auf den Markt kommen und in zahlreichen Sprachen verfügbar sein. Der genaue Einführungstermin wird in Abhängigkeit der Betatestergebnisse festgelegt. Der Service wird sowohl für Windows XP als auch für das kommende Windows Vista-Betriebssystem angeboten werden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Symantecs „Genesis“ wird Norton 360

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Juni 2006 um 13:15 von Johannes

    Namenswahl fragwürdig
    Wieso Norton sich für den Vertriebsnamen "360" entschieden hat kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Ausser natürlich sie wollen auf den Erfolg der XBOX 360 aufbauen… nur was hat das miteinander zu tun? Nichts.
    Bestenfalls würde ich das als Konsumentenverwirrung bezeichnen. Oder kann man Norton unterstellen von der XBOX 360 nichts zu wissen? Das wäre schon sehr weit hergeholt.

    • Am 1. Juni 2006 um 13:45 von 360°

      AW: Namenswahl fragwürdig
      Ich tippe mal das 360 heißt eigentlich 360° also für Rundum (Schutz).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *