Microsoft teilt Office-Abteilung und benennt Führungskräfte

Der bisherige Leiter Steven Sinfosky soll künftig die Weiterentwicklung von Windows verantworten

Microsoft hat die Zuständigkeiten innerhalb seiner Office-Abteilung neu geordnet. Der bisherige Chef Steven Sinofsky verantwortet künftig die Weiterentwicklung von Windows.

Die Office Productivity Applications Group soll von Antoine Leblond geleitet werden. In der Abteilung sind die klassischen Client-Anwendungen sowie Shared Services angesiedelt. Kurt DelBene ist künftig für die Office Business Platform Group zuständig. Diese umfasst Sharepoint, Groove und Project.

Die Entscheidung, die Office-Abteilung in zwei Bereiche aufzuteilen, wurde gestern von Jeff Raikes, President der Business Division, bekannt gegeben. DelBene und Leblond waren nicht für einen Kommentar zu erreichen.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft teilt Office-Abteilung und benennt Führungskräfte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *