Nintendo: Wii kostet maximal 250 Dollar

Bis Ende März 2007 will das Unternehmen sechs Millionen Konsolen verkaufen

Der Konsolenhersteller Nintendo hat in den USA bekannt gegeben, dass die kommende Next-Generation-Konsole Wii den Preis von 250 Dollar in Amerika und 25.000 Yen (rund 175 Euro) am japanischen Markt nicht überschreiten wird. Damit bleibt Nintendo preislich deutlich unter den Konkurrenzprodukten von Microsoft und Sony.

„Es ist ein anderer Weg, den Nintendo eingeschlagen hat“, erklärt eine Sprecherin von Nintendo Europa. „Im Gegensatz zu unseren Mitbewerbern setzen wir nicht auf aufwendige Grafik und Hardware, sondern auf Innovation im Game-Bereich.“Daher erkläre sich auch der günstige Anschaffungspreis.

Für Europa wurden zwar keine definitiven Angaben gemacht, jedoch kann davon ausgegangen werden, dass die Anschaffungskosten die Schwelle von 250 Euro ebenfalls nicht übersteigen werden. In einer Aussendung veröffentlichte Nintendo America auch die geplanten Verkaufszahlen. Der ehrgeizige Plan sieht vor, dass bis Ende März 2007 sechs Millionen Konsolen an den Handel ausgeliefert werden sollen. Im selben Zeitraum will das Unternehmen rund 17 Millionen Wii-Spiele abgesetzt haben.

Im günstigen Preis sehen Analysten den großen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern. Vor allem der PS3-Preis ist mit 600 Euro in der Topversion deutlich höher. Sony argumentiert mit der umfangreichen Hardwareausstattung und sieht ihn daher als gerechtfertigt an. Hier geht Nintendo mit dem Fokus auf innvoative Ideen wie der neuartigen Steuerung einen anderen Weg. Den genauen Starttermin von Wii ließ das Unternehmen noch offen, lediglich auf das vierte Quartal 2006 legte sich der Konsolenbauer fest.

Weiters gab Nintendo bekannt, dass der Gewinn im letzten Finanzjahr aufgrund guter Wechselkurse um 12,5 Prozent gestiegen ist. Der Rückgang aus dem Verkauf von Gamecubes konnte mit der starken Nachfrage nach mobilen Konsolen wie dem DS ausgeglichen werden. Der Nettogewinn betrug 877 Millionen Dollar (781 Millionen Dollar im Vorjahr). Der Umsatz gab um 1,2 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar nach.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Nintendo: Wii kostet maximal 250 Dollar

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Juni 2006 um 16:56 von alexander

    wii
    das ist die beste konsole der welt und sie stellt alles andere in den schatten

    • Am 25. August 2006 um 20:08 von Claus

      AW: wii
      Ich bin auch deiner meinung ..bin schon gespannt drauf.

  • Am 20. November 2006 um 11:28 von alex

    WII
    der pris ist einfach super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *