Winhec: AMD sieht in Windows Vista nur kleinen Schritt zur Konvergenz

Manager beklagt zu viele unterschiedliche Standards

AMD-Manager Rod Fleck sagte auf Microsofts Hausmesse Winhec in Seattle, dass Windows Vista zwar ein Schritt in die richtige Richtung sei, bis PC-Technik im Wohnzimmer Fuß fassen kann, seien aber noch einige Schwierigkeiten zu überwinden.

„Ich möchte gerne weniger Standards und mehr Leute, die die bestehenden einsetzen“, so Fleck. Daneben seien unzuverlässige Technologien für die Heimvernetzung, fehlerhafte Software sowie zu teuere und zu laute Hardware Gründe dafür, dass der PC noch nicht in mehr Wohnzimmern einziehen konnte. Ein neues Betriebssystem alleine könne diese Probleme nicht lösen.

Letztendlich wollten die Verbraucher, dass die Technologien zusammenarbeiten und so ein problemloser Betrieb möglich ist, Er rief die Herstellern und Computern und Unterhaltungselektronik dazu auf, diese Herausforderungen gemeinsam zu lösen.

Themenseiten: Microsoft, Personal Tech, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Winhec: AMD sieht in Windows Vista nur kleinen Schritt zur Konvergenz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *