AMD: Neue Chips mit DDR2-Support vorgestellt

Komplette Desktop-Linie unterstützt neuen Speicherstandard


AMD hat heute neue Desktop-Prozessoren mit DDR2-Speicher-Support vorgestellt. Neben den High-End-Chips aus der FX-Reihe unterstützen auch die Dual-Core-Prozessoren Athlon 64 X2 den neuen Speicherstandard. Zudem sind auch die Single-Core-Varianten mit der neuen Technik erhältlich.

Für den Betrieb der neuen AMD-CPUs sind Mainboards mit dem Sockel AM2 nötig. Entsprechende Produkte sollen in Kürze erscheinen. Ein Upgrade der aktuellen Sockel-939-Plattform mit den DDR2-fähigen Prozessoren ist nicht möglich. Nachdem Intel schon seit Juni 2004 auf den neuen Speicherstandard setzt, hat sich AMD bis heute mit der Einführung Zeit gelassen. Inzwischen sind jedoch die DDR2-Bausteine hinsichtlich der Datentransferrate so leistungsfähig geworden, dass trotz der höheren Zugriffszeit kein Nachteil mehr bei der Gesamtperformance besteht.

Im Zuge der Einführung der DDR2-Plattform hat AMD auch zwei neue Chips vorgestellt. Der Athlon 64 X2 5000+ ist dabei der schnellste Chip für herkömmliche Desktop-Rechner. Für den Workstation-Bereich ist der Athlon 64 FX-62 vorgesehen. Der mit 2,8 GHz getaktete Dual-Core-Prozessor markiert die Spitze der AMD-Technik.

Weiter Informationen über die neue Plattform finden sich im Artikel Plattformwechsel: AMD Athlon 64 FX-62 mit DDR2-Support.

Dual-Core-Prozessoren mit DDR2-Support für Sockel AM2

Bezeichnung
Takt- frequenz L2-Cache
Transistoren

Chipfläche
Leistungs- aufnahme
Preis
Athlon 64 FX-62 2,8 GHz 1 MByte pro Kern 227,4 Millionen 230 mm2 125 Watt 1031 Dollar
Athlon 64 X2 5000+ 2,6 GHz 512 KByte pro Kern 153,8 Millionen 183 mm2 89 Watt 696 Dollar
Athlon 64 X2 4800+ 2,4 GHz 1 MByte pro Kern 227,4 Millionen 230 mm2 89 Watt 645 Dollar
Athlon 64 X2 4600+ 2,4 GHz 512 KByte pro Kern 153,8 Millionen 183 mm2 89 Watt 558 Dollar
Athlon 64 X2 4400+ 2,2 GHz 1 MByte pro Kern 227,4 Millionen 230 mm2 89 Watt 470 Dollar
Athlon 64 X2 4200+ 2,2 GHz 512 KByte pro Kern 153,8 Millionen 183 mm2 89 Watt 365 Dollar
Athlon 64 X2 4000+ 2,0 GHz 1 MByte pro Kern 227,4 Millionen 230 mm2 89 Watt 328 Dollar
Athlon 64 X2 3800+ 2,0 GHz 512 KByte pro Kern 153,8 Millionen 183 mm2 89 Watt 303 Dollar

Single-Core-Prozessoren mit DDR2-Support für Sockel AM2

Bezeichnung
Takt- frequenz L2-Cache
Transistoren

Chipfläche
Leistungs- aufnahme
Preis
Athlon 64 3800+ 2,4 GHz 512 KByte 81,1 Millionen 103 mm2 62 Watt 290 Dollar
Athlon 64 3500+ 2,2 GHz 512 KByte 81,1 Millionen 103 mm2 62 Watt 189 Dollar
Athlon 64 3200+ 2,0 Ghz 512 KByte 81,1 Millionen 103 mm2 62 Watt 138 Dollar
Sempron 64 3600+ 2,0 Ghz 256 KByte 81,1 Millionen 103 mm2 62 Watt 123 Dollar
Sempron 64 3500+ 2,0 Ghz 128 KByte 81,1 Millionen 103 mm2 62 Watt 109 Dollar
Sempron 64 3400+ 1,8 GHz 256 KByte 81,1 Millionen 103 mm2 62 Watt 97 Dollar
Sempron 64 3200+ 1,8 GHz 128 KByte 81,1 Millionen 103 mm2 32 Watt 87 Dollar
Sempron 64 3000+ 1,6 GHz 256 KByte 81,1 Millionen 103 mm2 32 Watt 77 Dollar
Sempron 64 2800+ 1,6 GHz 128 KByte 81,1 Millionen 103 mm2 32 Watt 67 Dollar

Themenseiten: AMD, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu AMD: Neue Chips mit DDR2-Support vorgestellt

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Mai 2006 um 18:22 von hugom

    unplausible Stromverbräuche
    Wieso beim Sempron mit 0,2 Ghz mehr der Stromverbrauch fast auf das Doppelte steigt ist mir unerklärlich….

    • Am 23. Mai 2006 um 22:16 von MicWa

      AW: unplausible Stromverbräuche
      Es ist nicht bei 0,2Ghz mehr als die nächst schlechtere, sondern sogar nur bei ner Cache-Verdopplung.
      Denke deshalb, dass es sich dabei um Maximalwerte handelt, auf die das System ausgelegt sein sollte. und da beim 3400+ die 32 Watt wohl nicht mehr ausreichen ist er in der nächst höheren Ketegorie, welche 62 Watt Verbrauch zulässt

  • Am 29. Mai 2006 um 12:45 von Michael Strödick

    Ich frage mich …
    … was mit dem Single Core Athlon 64 4000+ ist. Für den meines Wissens nach schnellsten Athlon Single Core Prozessor müsste es doch auch eine Sockel AM2-Variante geben, oder?

    gegrüßt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *