Lancom erweitert Router um SIP-Trunking-Funktion

Firmware-Upgrade sorgt für erweiterte VoIP-Funktionalität

Mit einem kostenlosen Firmware-Upgrade erweitert der deutschen Netzwerkspezialist Lancom Systems seine VoIP-Router um die SIP-Trunking-Funktion.

Mit dem neuen Feature steht das Prinzip des Anlagenanschlusses auch für Business-VoIP-Provider zur Verfügung. Hat man einen SIP-Zugang, kann die Anlage ganze Rufnummernblöcke per Stammnummer und Durchwahl auf die angeschlossenen Endgeräte verteilen. Die bisher nicht verfügbare Durchwahlfähigkeit galt als eine der Haupthürden für den VoIP-Einsatz für Geschäftskunden.

Neu ist auch die Remote-Gateway-Funktion, mit der einer zentralen VoIP-Telefonanlage auch die lokalen ISDN-Schnittstellen der Business-VoIP-Gateways von Lancom als kostengünstige Ein- und Auswahlpunkte zur Verfügung gestellt werden.

Gleichzeitig wurde die Anzahl der anschließbaren SIP-Endgeräte je nach Modell- und Software-Option auf vier beziehungsweise 32 Geräte verdoppelt. Ebenfalls neu ist die Anzeige von Bandbreitenreservierungen und eine Verbesserung der QoS-Unterstützung.

Weitere Informationen:

  • Lancom Systems
  • Themenseiten: Hardware, Lancom Systems, Telekommunikation

    Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
    Content Loading ...
    Whitepaper

    ZDNet für mobile Geräte
    ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

    Artikel empfehlen:

    Neueste Kommentare 

    Noch keine Kommentare zu Lancom erweitert Router um SIP-Trunking-Funktion

    Kommentar hinzufügen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *