Mini-DVDs im Preisduell

Kompakte DVD-Camcorder verlangen 8-Millimeter-DVDs. Aber auch für das Verteilen von Infomaterial eignen sich die auffällig kleinen Rohlinge. Der Preisradar untersucht den Markt für DVDs mit nur 1,4 GByte Kapazität.

Es gibt mehrere gute Gründe, Mini-DVD-Rohlinge zu erwerben, obwohl sie weniger Speicherplatz bieten als ein Rohling in voller Größe. Die 8-Zentimeter-Medien sehen zum einen witzig aus, passen gut in Taschen oder sogar den Geldbeutel und eignen sich als Give-away mit Unternehmensdaten, Produktfilmen oder ähnlichem. Für diese Art von Inhalten ist eine Kapazität von 1,4 GByte durchaus ausreichend. Zum anderen können manche DVD-Camcorder nur Mini-DVDs aufnehmen.

Die Kapazität von 1,4 GByte bezieht sich auf Standard-8-cm-Rohlinge. Sie entspricht 30 Minuten Video in mittlerer Qualität. Double-Layer- oder auch beidseitig bespielbare Mini-DVDs bieten natürlich die doppelte Kapazität von 2,8 GByte. Darunter sind beispielsweise doppelseitige DVD-RAMs von Panasonic, speziell für den Einsatz im DVD-Camcorder gedacht. Aber Achtung, nicht jeder DVD-Player kann mit DVD-RAM umgehen. Die 14,99 Euro teure DVD-RAM lohnt sich wirklich nur für den Einsatz im Camcorder.

Wer günstige DVD-Rohlinge in Kompaktgröße sucht, fährt derzeit wohl mit den Fuji-DVD-Rs am günstigsten. Ein Dreierpack kostet online nur 3,61 Euro – günstiger als etwa die Zweierpacks von TDK oder Sony, die zudem nur für zweifache Normgeschwindigkeit beim Bespielen ausgerichtet sind. Fuji gibt vierfache Geschwindigkeit als Maximum an.

Als Kompromiss käme eine DVD-RW mit 8 Zentimetern Durchmesser in Frage, wie es sie etwa von TDK für 3,59 Euro gibt. Dieses Medium kann mit zweifacher Normgeschwindigkeit bespielt werden. Das Format DVD-RW ist für bis zu 1000-faches Wiederbeschreiben ausgelegt. Das klingt viel, ist aber wenig im Vergleich zu den 100.000 Mal, die man eine DVD-RAM beschreiben kann (siehe Wegweiser DVD-Formate). Der Kompromiss DVD-RW dürfte darum vor allem für Filmer taugen, die ihren Camcorder nicht allzu oft einsetzen. Auch könnte man sich eine Mini-DVD-RW im Geldbeutel vorstellen, auf der wichtige Daten oder Bilder gespeichert sind – also als Alternative zu Flash-Karten oder USB-Sticks. Die letztgenannten Medien sind allerdings deutlich flexibler, wenn auch viel teurer.

Übrigens muss man bei Verwendung von Mini-DVDs nicht auf die DVD-Hülle verzichten. Die schwarzen Plastikverpackungen, in die auch ein Booklet oder anderes Infomaterial passt, gibt es bei dretschler.com für 15 Cent je Stück als Mini-Version für die 80-Millimeter-Scheiben. Die Abmessungen betragen 12,5 mal 9,0 mal 1,0 Zentimeter – ein Format, das garantiert auffällt.

Die genannten Preise wurden am 15. Mai 2006 mit Hilfe mehrerer Preissuchmaschinen ermittelt und verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Versandkosten sind nicht enthalten.

Sie haben einen noch günstigeren Preis gefunden? Sie möchten andere Rohlinge vorschlagen? Nutzen Sie dazu bitte das Feedback.

Mini-DVDs
Produkt Panasonic DVD-RAM Fuji Mini-DVD TDK DVD-RW for Camcorders
Rohling-Typ DVD-RAM DVD-R DVD-RW
Kapazität 2,8 GByte 1,4 GByte 1,4 GByte
Geschwindigkeit k.A. 4x 2x
Hülle Cartridge Jewel-Case Jewel-Case
Stück pro Packung 1 3 1
Günstigster gefundener Preis 14,99 Euro 3,61 Euro 3,59 Euro
Anbieter quelle.de ayoo.de conrad.de
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mini-DVDs im Preisduell

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *