Cisco steigert Umsatz in Q3 auf 7,3 Milliarden Dollar

Nettogewinn beträgt 1,4 Milliarden Dollar

Cisco hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006 (Ende: 29. April 2006) einen Umsatz von 7,3 Milliarden Dollar erzielt. Im Vergleichsquartal des Vorjahres wurde ein Umsatz von 6,2 Milliarden Dollar gemeldet. Am 24. Februar 2006 hatte Cisco die Übernahme des Unternehmens Scientific-Atlanta abgeschlossen, das einen in den oben stehenden Zahlen berücksichtigten Beitrag von 407 Millionen Dollar zum Umsatz im dritten Geschäftsquartal 2006 leistete.

Der Nettogewinn im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006, bilanziert auf Basis der GAAP (Generally Accepted Accounting Principles), beträgt 1,4 Milliarden Dollar oder 0,22 Dollar je Aktie. Darin berücksichtigt sind aktienbasierte Vergütungsaufwendungen für Aktienoptionen und Aktienkäufe von Mitarbeitern in Höhe von 188 Millionen Dollar nach Steuern oder 0,03 US-Dollar je Aktie.

In den Nettogewinnen, die vor dem Geschäftsjahr 2006 ausgewiesen wurden, sind diese aktienbasierten Vergütungsaufwendungen nicht berücksichtigt. Unter Einbezug der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen, die bislang pro forma in den Anmerkungen zu den Geschäftsergebnissen veröffentlicht wurden, erzielte Cisco im Vorjahresquartal einen Nettogewinn von 1,2 Milliarden Dollar oder 0,18 Dollar je Aktie.

Themenseiten: Business, Cisco

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco steigert Umsatz in Q3 auf 7,3 Milliarden Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *