Windows Live Messenger: Beta jetzt zum Download

Anrufe ins Internet, aufs Handy und ins Festnetz möglich

Microsoft hat die Beta-Version des Windows Live Messenger veröffentlicht. Das Instant-Messaging-Programm unterstützt internationale VoiP-Gespräche und Videotelefonie. Zugleich wollen die Hardware-Hersteller Uniden und Royal Philips Electronics tragbare Telefone verkaufen, auf denen Windows Live läuft. Damit können die Kunden sowohl über den Messenger telefonieren, gleichzeitig aber auch ins gewöhnliche Festnetz anrufen.

Bei den VoIP-Funktionen im Windows Live Messenger kooperiert Microsoft mit Verizon und wickelt VoIP-Gespräche über den „Verizon Web Calling“-Service ab. Bisher konnten Anwender den Dienst nur in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Spanien nutzen, nun wurde er um weitere Länder wie Belgien, Finnland, Irland, Italien, die Niederlande und Österreich erweitert.

In der Messenger-Software hat Microsoft die Kontaktliste überarbeitet.Sie soll jetzt selbst bei sehr vielen Einträgen aus unterschiedlichen Quellen den nötigen Überblick beibehalten. Webcam-Besitzer können über den Messenger Video-Gespräche führen. Die Mutter-Applikation MSN Messenger erlaubt Videogespräche von PC zu PC und PC zu Mobiltelefon. Telefonate ins Festnetz waren bisher jedoch nicht möglich.

Windows Live Messenger, Windows Live Mail, der Nachfolger von Hotmail, und Windows Live Search sind Teil der neuen Produktlinie von Microsoft, die mit verschiedenen neuen Services und Programmen gegen Google um die Vorherrschaft in der Online-Welt kämpft. Der Windows Live Messenger wird sich außerdem gegen Instant-Messaging-Dienste von AOL und Yahoo behaupten müssen, die ebenfalls verschiedene Möglichkeiten für VoiP anbieten.

Windows Live Messenger Beta ist ab sofort für alle zum Download zugänglich. Bisher konnten Anwender den neuen Messenger nur über eine Einladung herunterladen.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Windows Live Messenger: Beta jetzt zum Download

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Mai 2006 um 16:30 von Ich

    Den gibts schon lange frei
    Na ja das ist ja mal ein mächtig alter Hut.

  • Am 10. Mai 2006 um 19:01 von ulipod

    nix neues
    hatte die version auch schon auf’m rechner, hat sich aber nicht wirklich mit meinem wlan vertragen und deshalb bin ich dann doch wieder auf 7.5 umgestiegen…trotzdem sind einige neue funktionen ganz nett…

  • Am 30. Dezember 2006 um 20:32 von stephie

    ich mußte vier sms a 99 cent schicken für nen code
    ich finde es unverschämt das ich 4 sms verschicken mußte um nen code zu bekommen
    wer kann mir helfen
    betrifft windows live messenger beta

  • Am 27. April 2007 um 23:25 von sandy

    wieso ist da immer hotmail.de
    wenn ich diese windows live messenger downloaden will steht da registrieren
    aber immer @hotmail.de
    meine e-mail ist aber hotmail.com
    was kann man da machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *