Symantec: „Microsoft kein Synonym für Sicherheit“

Kampf gegen Bill Gates' Einstieg in den Sicherheitsmarkt ist eröffnet

Auf der gestern in San Francisco eröffneten Vision-Konferenz 2006 zeigte sich Symantec angriffslustig. Mit diversen öffentlichen Attacken hat der Security-Anbieter den Kampf gegen Microsofts Einstieg in den Sicherheitsmarkt offiziell eröffnet.

Microsoft steht als Synonym für viele Dinge, aber Sicherheit gehört nicht dazu“, meinte John Thompson, der CEO des Unternehmens, vor Medienvertretern. „Wir gehen davon aus, dass auch die neue Windows-Umgebung wie alle anderen Umgebungen und Plattformen geschützt werden muss. Außerdem wissen wir mehr über Sicherheit, als Microsoft es jemals tun wird“, so Thompson.

Eigenen Angaben zufolge will Symantec im Sinne seiner eigenen Innovationskraft seine Ausgaben in Forschung und Entwicklung im kommenden Jahr noch erhöhen.

Im Juni bringt Microsoft sein für Endanwender konzipiertes Sicherheitspaket Windows Onecare Live auf den US-Markt. Onecare soll nur als Abonnement erhältlich sein und kostet jährlich 49 Dollar. Eine deutsche Testversion werde innerhalb des nächsten Jahres erscheinen.

Ferner verspricht das Anfang 2007 erwartete Microsoft-Betriebssystem Windows Vista neue Sicherheits-Features, die Analysten zufolge dramatische Auswirkungen auf den 3,6 Millionen Dollar schweren Markt für Windows-Sicherheitslösungen haben könnten.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Symantec: „Microsoft kein Synonym für Sicherheit“

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Mai 2006 um 18:44 von Fritz Pinguin

    Ausgerechnet
    die Erfinder der gelben Pest haben es gerade noetig sich aufzublasen…

  • Am 9. Mai 2006 um 19:19 von Musikdrama

    …Symantec auch nicht!
    Seit vielen Jahren kommt bei mir kein Symantec-Produkt mehr auf den Rechner. Erstens gibt es viele dieser Programme irgendwo kostenlos im Netz und zweitens greift der Symantec-Schrott so tief ins System ein, dass der ganze Rechner viel zu sehr ausgebremst wird. Da sind andere Programme wesentlich besser.

  • Am 10. Mai 2006 um 8:53 von richard

    Symantec, …..pfff
    hatte ihre vielgepriesene av, rechner wurden mit viren befallen und sav hat sie nicht entfernt, ja nicht mal erkannt. setze nun kaspersky ein.

  • Am 16. Mai 2006 um 19:15 von Andi

    Stimmt schon, …
    , aber Symantec erfüllt diesen Anspruch auch nicht. Wenn man in letzter Zeit die Test’s z.B. der c’t betrachtet hat, war Symantec bei der Scanleistung immer eher im hinteren Teil zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *