Kooperation: Intel und NDS testen TV über Wimax

Lösung soll später mit 802.16e kompatibel sein

Intel und NDS haben eine Kooperation bekannt gegeben, um die Übermittlung von TV- und Videoangeboten über Wimax zu testen. Die Zusammenarbeit schließt gemeinsame Aktivitäten zur Industrie- und Marktentwicklung ein.

Im Wireless Competence Center von Intel im schwedischen Kista demonstrierten die beiden Unternehmen vor Serviceprovidern und Branchenvertretern auf Basis des 802.16-2004-Standards, wie der schnelle Internet-Zugang durch ein Pay-TV-Angebot ergänzt werden kann. Dabei wurden Wimax-TV-Dienste samt elektronischem Programmführer auf einem Wimax-fähigen Centrino-Notebook angezeigt. Später soll das System auch mit der geplanten 802.16e-Spezifikation kompatibel sein.

NDS, Lösungsanbieter für Pay-TV, will mit seinem Produkt Videoguard für die Absicherung der Inhalte vor unrechtmäßiger Nutzung sorgen.

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Intel. Unsere gemeinsame Botschaft lautet, dass es hier nicht nur um breitbandigen Internetzugang geht, sondern um eine ganze Fülle von lukrativen Services, die den Kern zukünftiger Wimax-Geschäftsmodelle sinnvoll bereichern können“, so Yossi Deutsch, Vice President Product Marketing bei NDS.

Themenseiten: Intel, Personal Tech, Telekommunikation, Wimax

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kooperation: Intel und NDS testen TV über Wimax

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *