Collax bringt Update des Open-Xchange-Servers

Version 5.0.4. mit verbesserter Anbindung von Outlook, Webmail-Funktionalität und Projektmanagement

Nach der Produkteinführung des Open-Xchange Server im Februar hat Collax nun das erste Update für seine Kommunikations- und Groupware-Lösung auf den Markt gebracht. Die Collaboration-Suite auf Linux-Basis bietet neue Features in den Bereichen Benutzerkomfort, Web Mail, Outlook Oxtender, Kontakte, Kalender, Projekte und Aufgaben.

„Das erste Update des Collax Open-Xchange Server enthält viele wichtige Neuerungen. Ausgebaut wurde unter anderem die Funktionalität des Oxtender, mit dem Outlook als Client genutzt werden kann“, erklärte Olaf Jacobi, CEO von Collax. Die integrierte Push-Technologie sorge für die schnelle Anbindung von Outlook-Nutzern und reduziert die Serverlast. Die Version 5.0.4 unterstütze direkt in Outlook alle Felder des globalen Adressbuches von Outlook inklusive Telefonnummern, das Eingeben und Bearbeiten von Telefonnummern und Geburtstagen, ebenso wie die Bearbeitung von Abwesenheitsnotizen, Filterregeln und Passwörtern.

„Der Open-Xchange Server stellt alle Werkzeuge zur Verfügung, die Unternehmen speziell für E-Mail und effiziente Teamarbeit benötigen. Und obwohl auf Linux basierend, kann die Server-Lösung ohne Know-how installiert und betrieben werden“, so Jacobi weiter.

Themenseiten: Business, Open Source

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Collax bringt Update des Open-Xchange-Servers

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *