Ballmer erklärt Mitarbeitern zusätzliche Investitionen

"In seiner Geschichte hat Microsoft gewonnen, da es alles auf eine Karte gesetzt hat"

Trotz der negativen Reaktionen der Wall Street auf die Ankündigung von Microsoft, zwei Milliarden Dollar in neue Geschäftsfelder zu investieren, hält CEO Steve Ballmer an diesem Plan fest. In einer E-Mail an die Mitarbeiter schrieb er, dass jetzt nicht der Zeitpunkt sei, das Engagement zurückzufahren.

„In seiner Geschichte hat Microsoft gewonnen, da es alles auf eine Karte gesetzt hat“, so Ballmer. „Ich glaube, dass jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist, den Umfang unserer Ambitionen oder die Höhe unserer Investitionen zurückzuschrauben. Während die Chancen größer sind als jemals zuvor, sind wir mit neuen Konkurrenten, sich schneller verändernden Märkten und neuen Anforderungen der Kunden konfrontiert“, schrieb der Microsoft-Chef.

Während die Umsätze im abgelaufenen Quartal im Rahmen der Erwartungen von Analysten lagen und auch das Fiskaljahr nicht davon abweicht, senkte der erfolgsverwöhnte Softwarehersteller seine Gewinnprognosen aufgrund erhöhter Investitionen. Die Aktie des Unternehmens verlor daraufhin deutlich.

Credit-Suisse-Analyst Jason Maynard sagte, dass die von Microsoft bekannt gegebenen Schritte eine Reaktion auf die Bedrohung durch Konzepte wie Software-as-a-Service seien. Derzeit gebe es aber keinen Grund, Aktien des Unternehmens zu kaufen.

Ballmer sagte, dass die zusätzlichen Investitionen notwendig seien, auch wenn die Einnahmen einige Zeit auf sich warten lassen. Als Beispiel zog er die Ausgaben für die Entwicklung von Software für Settop-Boxen heran, die sich nach zehn Jahren langsam auch finanziell auszahlt.

Um gegen Google konkurrieren zu können, sei es notwendig, die bessere Technologie für die Auslieferung von Anzeigen zu haben. Das Unternehmen steigt derzeit von einer Lösung der Yahoo-Tochter Overture auf eine Eigenentwicklung um. Ballmer zufolge muss Microsoft auch in gut ausgebildetes Personal und Server investieren, die für den Betrieb solcher Services benötigt werden.

Themenseiten: Business, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ballmer erklärt Mitarbeitern zusätzliche Investitionen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *