Photoshop für intelbasierte Macs soll nächstes Frühjahr kommen

Software läuft derzeit in Emulationssoftware

Adobe will erst im Frühjahr 2007 Versionen von Photoshop und anderen Anwendungen aus seiner Creative Suite einführen, die nativ auf den intelbasierten Macs laufen. Bis dahin müssen wie Anwendungen in der Emulationssoftware Rosetta ausgeführt werden, was jedoch deutliche Performanceeinbußen nach sich zieht.

Gerade bei leistungshungrigen Anwendungen wie Photoshop fällt dies ins Gewicht. Das Bildbearbeitungsprogramm zeigte in einem Kurztest mit einer Aufgabe auf der gleichen Hardware unter Windows XP mehr als die doppelte Geschwindigkeit.

Für Apple können Adobes neue Anwendungen gar nicht früh genug kommen. An den letzten Quartalsergebnissen lässt sich ablesen, dass viele Kunden mit dem Kauf neuer Systeme noch zögern. Die erste Adobe-Software, die nativ auf intelbasierten Macs läuft, wird die Raw-Workflow-Software Lightroom sein. Die Final soll Ende des Jahres zur Verfügung stehen.

Themenseiten: Adobe, Apple, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Photoshop für intelbasierte Macs soll nächstes Frühjahr kommen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *