Samsung will Origami am 1. Mai in den USA vorstellen

Prototyp wurde auf der CeBIT gezeigt

Samsung will seinen auf Microsofts Origami-Konzept aufbauenden Ultra Mobile PC Q1 am 1. Mai in den USA offiziell vorstellen. Entsprechende Einladungen wurden jetzt verschickt.

Zwar hat Samsung keine weiteren Details zu dem Gerät veröffentlicht, es ist jedoch zu erwarten, dass der Q1 ähnliche Spezifikationen aufweist wie der auf der CeBIT vorgestellte Prototyp. Dieser hat ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 800 mal 480 Bildpunkten und wiegt 779 Gramm.

Mit dem Ultra Mobile PC wollen Microsoft und Intel eine neue Gerätegattung etablieren, die sich für den mobilen Einsatz eignet und von Medienwiedergabe bis zu Navigation ein breites Aufgabenspektrum abdecken soll. Die Geräte kommen mit einem Touchscreen und laufen mit einer speziell angepassten Version von Windows XP Media Center Edition. Bislang sind keine Preise von Seriengeräten bekannt.

Der auf der CeBIT vorgestellt Prototyp des Samsung Q1. (Bild: Samsung)

Themenseiten: Hardware, Notebook, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Samsung will Origami am 1. Mai in den USA vorstellen

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. April 2006 um 13:59 von jk

    will ich haben!
    kommt natürlich auf den preis an. schade, dass es ihn nicht mit linux gibt. wäre für mich eine gute gelegenheit für erste erfahrungen mit dem offenen betriebsystem.

  • Am 28. April 2006 um 17:40 von Mr. Ultra Mobil ;-))

    Schnittstellen Wlan-ja aber auch DVB-T??????
    Will ich!
    Gibt es da nicht auch eine mit DVB-T: terrestrisch empfangen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *