Trekstor präsentiert USB-Stick mit 8 GByte Kapazität

Modell CS-D ist zu Windows, Linux und Mac OS kompatibel

Trekstor stellt mit dem neuen USB-Stick CS-D einen kompakten Datenspeicher mit Kapazitäten von 6 bis 8 Gigabyte vor. Der Speicherstick eignet sich sowohl für Windows als auch für Mac (OS X ab 10.3) und Linux. Er ist vorformatiert und kann – außer unter Windows 98, für das ein Treiber mitgeliefert wird – ohne Installation betrieben werden. Der Datentransfer findet über USB 2.0 statt

Der Trekstor-USB-Stick CS-D wiegt 27,9 Gramm und ist 67 mal 34 mal 10 Millimeter groß. Die Stromversorgung erfolgt über den USB-2.0-Port. Lese- und Schreibaktivitäten werden über eine integrierte LED angezeigt.

Ende April 2006 wird der USB-Stick CS-D zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 110 Euro (6 GByte) bis 130 Euro (8 GByte) inklusive Mehrwertsteuer erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehören ein Umhängeband, eine Kurzanleitung sowie ein Verlängerungskabel, so dass der Trekstor-USB-Stick CS-D nicht starr mit der Schnittstelle des PCs verbunden sein muss.

Screenshot
Bis zu 8 GByte Speicherkapazität hat der Trekstor USB-Stick CS-D.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Trekstor präsentiert USB-Stick mit 8 GByte Kapazität

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. April 2006 um 13:02 von dolf

    richtige richtung aber noch zu teuer
    zu spät … und mir … noch immer zu teuer …

    habe gerade ne 300 gb samsung hd für c.a. 90 teuro erstanden und die ins vorhandene ext. firewire gehäuse eingebaut ….
    der preis ist c.a. der gleiche aber ich habe 300 gb platz ….

    8 gb flash speicher für 60 … 75 teuro ….
    dann würde ich zugreifen …

    linux , ja sogar win xp booten von cd oder dvd und der rest ist auf dem flash speicher
    und so das bios über usb booten kann braucht man nicht ma mehr ne cd / dvd dazu …
    für kleine systeme erübrigt sich so ne störanfällige hd .
    und man kann den flash speicher jederzeit schnell aus dem rechner entfernen ….

    natürlich ist auch hier regelmäßig n backup durchzuführen …..
    hatte schon usb stick´s die schrottig wurden ….

    im prinzip gut aber leider noch zu teuer ….

    mfg

    • Am 12. April 2006 um 19:32 von Musikus

      AW: richtige richtung aber noch zu teuer
      Hallo,

      kleiner Tipp: Das ist ne Festplatte, einmal runterfallen und das Thema ist durch. Von Flash steht nix in dem Artikel. Und bei der Qualität, die Trekstor generell bietet, muss die noch nicht mal runterfallen. Die meisten Teile werden kaputt in den Handel gebracht. Naja, Geiz ist geil ;-)

  • Am 21. Juni 2006 um 23:30 von Chris

    Festplatte?
    Wenn man den Stick schüttelt hört man ein leises <Klick>

    Ich nehme an daß es sich um eine Plattenmechanik handelt.

    Wer weiß näheres?

    • Am 23. August 2006 um 23:16 von Grottenolm

      AW: Festplatte?
      Leider erfährt man darüber ja nicht einmal etwas auf der homepage des Herstellers. In der Chip ist das Teil aber gerade getestet worden und demnach handelt es sich um eine 1-Zoll-Festplatte. Bin der Meinung, solche Infos gehören auf die Packung, denn Festplatten sind empfindlicher als Flashspeicher und ich hätte das Teil dann wohl nicht gekauft.

  • Am 19. Juli 2006 um 0:03 von Fox

    Zu klobig, das Teil…
    Das Gehäuse des Trekstor CS-D ist von der Form her nicht durchdacht. Das beiliegende Kabel ist meist zwingend notwendig, da der Stick wegen seines klobigen Gehäuses nur in wenige USB-Ports direkt passt. Schade!

  • Am 20. Mai 2007 um 23:54 von vova

    Treckstore USB Stick 6GB bze 12 GB
    Dies Sticks sind schlicht & ergreifend S…… ! Mein erster 6GB hat den "Geist" einfach aufgegeben – Plötzlich konnte keiner meiner Rechner mehr auf den Stick zugreifen – dachte er wäre nach 1,5 Jahren kaput – Vor 2 Monaten habe ich einen neuen gekauft Trekstor 12 GB und nun habe ich das gleich Problem – auf einmal kann keiner meiner rechner merh auf die Daten bzw den Stick zugreifen – weder Win XP noch Win 2000 prof – finde die Marke mehr als übel !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *