Betriebssystem-Marke für Smartphone-Nutzer irrelevant

Preis und Gerätemaße kaufentscheidend

Mit der steigenden Leistungsfähigkeit von PDAs und Smartphones kommt der Frage nach dem operierenden Betriebssystem eine immer stärkere Bedeutung zu. Laut einer aktuellen Studie der Marktanalysten von Compete stellt das Betriebssystem für kaufwillige Smartphone-Benutzer bereits jetzt einen bedeutenderen Entscheidungsgrund als beispielsweise die integrierte Kamera, E-Mail-Funktionen oder Bluetooth dar. Weniger wählerisch zeigten sich die Befragten der Studie zufolge allerdings hinsichtlich der verschiedenen Hersteller von Betriebssystemen. Diese sind für einen etwaigen Kauf von äußerst geringer Bedeutung.

Als wichtigstes Entscheidungskriterium präsentierte sich einmal mehr der für das mobile Gerät angesetzte Preis. Unmittelbar auf den Plätzen zwei und drei folgen laut Compete-Studie Design und Aussehen sowie relevante Maße wie Größe und Gewicht. Wenig überraschend stellen Akkuleistung sowie Display-Eckdaten ebenfalls wichtige kaufentscheidende Kriterien dar. Dass das Betriebssystem als wesentlicher Faktor noch vor etablierten Gadgets wie integriertem Musikplayer und Digitalkamera landet, erklären die Autoren durch die verstärkt im Business-Bereich anzusiedelnde Zielgruppe und das damit verbundene Anforderungsprofil an mobile Geräte.

Wenngleich das Zurückgreifen auf ein herstellerspezifisches Betriebssystem für die meisten Anwender derzeit noch kein wesentliches Thema ist, gaben immerhin 60 Prozent der Befragten an, dass sie bereit wären für die Wahl eines bestimmten Betriebssystems mehr zu zahlen. Rund 20 Prozent der an der Thematik Interessierten können sich zudem vorstellen, aufgrund des implementierten OS zu einem anderen Smartphone-Hersteller zu wechseln. Die Analysten kommen folglich zum Schluss, dass Betriebssystem-Hersteller Konsumenten noch stärker auf die Wichtigkeit eines funktionierenden OS in mobilen Applikationen sowie die Vorzüge des eigenen Produkts aufmerksam machen sollten.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Betriebssystem-Marke für Smartphone-Nutzer irrelevant

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. April 2006 um 8:36 von Shinichi

    Naja, wer wurde da gefragt
    Natürlich spreche ich nur für mich, aber das Betriebssystem ist für mich bei PDA/Smartphones entscheidend. Schließlich möchte ich Freiheiten haben und die Option haben, immer wieder neue Programme installieren können. Bisher hat mich da nur ein OS überzeugt und kein anderes PDA kommt da bei mir ins Haus

  • Am 18. April 2006 um 12:28 von acidham

    Umfrage im Kindergarten durchgeführt?
    Wann man bedenkt, dass bei einem bekannten Betriebssystem andauernd dass Smart phone freezed wenn man telefonieren möchte, ist es schon wichtig darauf zu achten wie stabil wenigstens die Telefonfunktion ist. Zudem gibt es einen Unterschied bezüglich der Anforderungen: Möchte man das Smartphone zum spielen nutzen oder braucht man es im Geschäftsumfeld? Im Geschäftsumfeld muss es sicherlich den täglichen Anforderungen stanhalten und entsprechend Stabil entwickelt sein. Andauernde Systemabstürze kann man da nicht akzeptieren und wenn man das betrachtet ist es doch sehr wichtig welches OS man im Einsatz hat.
    Ein wichtiger Aspekt ist auch noch wichtig mit welchen PIM man syncen kann. Auch da gibt es einen Hersteller der nur auf seine PIM syncen kann, hingegen andere OS Hersteller auf ein breiteres Spektrum setzten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *