Salesforce.com kauft Sendia

Durch die erste Übernahme unter Marc Benioff wird CRM-on-Demand mobil

Salesforce.com-Chef Marc Benioff hat seine erste Akquisition getätigt. Für 15 Millionen Dollar kauft er Sendia, das Web-Services-Lösungen für Handhelds und Smartphones anbietet. Damit kann das CRM-on-Demand von Salesforce.com künftig auch auf dem Treo oder Blackberry genutzt werden. Der Service soll pro Nutzer 50 Dollar im Monat kosten, die Premium-Kunden von Salesforce.com erhalten ihn kostenlos.

Bereits am 5. April hatte Sendia mitgeteilt, seine Lösung Wireless SFA 2.0 für Salesforce.com ausgelegt zu haben. Wireless SFA 2.0 biete darüber hinaus eine vertiefte Integration von Mobile PIM and E-Mail, Verkaufsbenachrichtigungen und verbessertes Pipeline Reporting.

Themenseiten: Business, Salesforce.com

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Salesforce.com kauft Sendia

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *