Neue Mini-Festplatten gegen die Flash-Konkurrenz

1,3-Zoll-Laufwerke könnten mehr Kapazität zu geringeren Preisen bieten

Mehrere Festplattenhersteller denken derzeit über ein neues 1,3-Zoll-Format nach, um besser mit dem immer populäreren Flash-Speicher konkurrieren zu können. Die Laufwerke könnten aufgrund der größeren Platter deutlich mehr Daten speichern als die derzeit gängigen 1-Zoll-Festplatten.

Bill Healy von Hitachi bestätigte die laufende Diskussion. „Damit verdoppelt man die Kapazität gegenüber 1 Zoll und kann besser mit Flash konkurrieren“, so der Manager. Derzeit sind die Planungen noch in einem frühen Stadium, die Technik könnte den Einfluss der Branche im Markt für Consumer-Electronics aber deutlich erhöhen.

Trendfocus-Analyst John Donovan behauptet, dass dieses Segment in 2006 um 35 Prozent wachsen werde, der Gesamtmarkt dagegen nur um 18 Prozent. Trotz dieses positiven Trends hat die Branche im Bereich tragbarer Musikplayer Umsätze an Hersteller von Flash-Speichern verloren.

So wurde der 2004 vorgestellte Ipod Mini schon im zweiten Halbjahr 2005 durch den Ipod Nano ersetzt, der durch den Einsatz von Flash nochmals erheblich kompakter ist. Andere Hersteller wie Samsung folgen diesem Trend. Der Markt für Microdrives sei derzeit hart, so Hitachi-Manager Healy. Flash habe das Geschäft beeinflusst.

Mit den 1,3-Zoll-Festplatten könnte die Branche gegensteuern. Derzeit gibt es 1-Zoll-Laufwerke mit bis zu 8 GByte Kapazität und 1,8-Zoll-Platten mit maximal 80 GByte Speicher. Die neuen Modelle würden sich dazwischen bewegen und im Vergleich zu Flash mehr Raum zu niedrigeren Preisen bieten. Tragbare Videoplayer wären eine geeignete Einsatzmöglichkeit.

„Es hängt alles davon ab, was die Kunden sagen“, so Rob Pait von Seagate über den weiteren Verlauf. „Die Festplattenhersteller sprechen seit einigen Monaten über die Technik.“ Wann eine Entscheidung fallen soll, ist bislang nicht bekannt.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Neue Mini-Festplatten gegen die Flash-Konkurrenz

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. April 2006 um 16:02 von dolf

    flash … ja wenn der preis stimmt !!!!!
    kapazität hin oder her ….

    die macken der festplatte bleiben ……
    mechanik …..

    schnell drehende platten und die in sehr geringem abstand darüber fliegenden schreib / lese köpfe sind ein genereller mangel .

    man sollte anders fragen …

    wann endlich sind flash speicher ( 80gb und größer z.b. ) mit firewire , usb , ide und s ata oder sonst einem interface zu vernünftigen preisen käuflich erwerbbar ???

    dann brauchen wir keine mini hd´s …..

    ob die flash dinger nun in nor oder nand technik sind ist mir dabei völlig egal solange sie ihren dienst tun und preiswert sind .

    ach ja ne 3,5" ide hd mit 300gb von samsung bekomm ich schon für c.a. 90 teuro .
    das sind 0,3 teuro / gb …
    n akzeptabler wert …..

    n 100 gb flash speicher sollte 150 teuro nicht übersteigen ….

    die derzeitigen preise für flash speicher sind inakzeptabel und zwingen noch zur hd .
    leider noch …..

    mfg

    • Am 4. April 2006 um 20:40 von assman

      AW: flash … ja wenn der preis stimmt !!!!!
      Gab/Gibt es da nicht eine deutliche Begrenzung von wegen Lese-/Schreibzugriffen und damit der Lebensdauer? Ich meine, dass ich da mal eine Zahl gelesen hätte, die sich im unteren fünfstelligen Bereich diesbezüglich bewegte…

      War aber noch zu Zeiten, als 256 MB als riesig für Flash galten.

  • Am 5. April 2006 um 17:06 von Doktor

    Mini Festplatte
    Wenn schon größer, dann bitte auf 1,4"
    das ist doch bestimmt noch möglich, um
    das Maximum rauszuholen.

  • Am 6. April 2006 um 4:08 von dirk karl maßat

    http://www.einemillioneurohomepage.de
    Kostenlose Werbung auf http://www.einemillioneurohomepage.de

    Litfaßsäule im Internet + Litfaßsäule im Internet mit Effektiver Pixelwerbung zum Festpreis + Lifaßsäule im Internet mit Pagerank 4 + Litfaßsäule mit Google Suchmaschinenoptimierung + Litfaßsäule für Onlinemarketing + Litfaßsäule für Online Marketing + Litfaßsäule für Online Werbung + Litfaßsäule für Internet Marketing + Litfaßsäule für Preiswerte werbung + Litfaßsäule für Marketing + Litfaßsäule für Webseitenbetreiber + Litfaßsäule für Homepagebesitzer + Litfaßsäule hier ist die geniale und einzigartige Litfaßsäule im Internet mit Effektifster Suchmaschinenoptimierung für 4000 Branchen + Sie suchen die Litfaßsäule im Internet + Phantastisch, soeben haben sie die Litfaßsäule im Internet gefunden + Was habe ich von “ Pixel Werbung “ Kaufen auf den 4 Litfaßsäulen im Internet?
    FAQ – Produktinformation
    Wie lange bleibt Ihre Werbung auf den “ 4 Litfaßsäulen im Internet “ Verlinkt ?
    Die 4 Litfaßsäulen im Internet mit Pixel Werbung: Die Werbeform “ Pixel Werbung “ aus Amerika hat die Werbe Welt und die Internet Werbebereiche völlig neu geprägt.
    Mit unserer Werbeform werden Sie langfristig viele neue Besucher über die " 4 Litfaßsäulen im Internet " für Ihre Internetseite generieren können!
    In der Zwischenzeit existieren viele Nachahmerseiten, jedoch sind 90% dieser nicht zu gebrauchen, da zum grössten Teil viele sehr unprofessionell sind und /oder keine Besucher aufweisen können. Ein Großer Teil der Werbeseiten ist schon nicht mehr existent. Wir empfehlen Ihnen daher die „ 4 Litfasssäulen im Internet. Die Litfaßsäulen im Internet bleiben mindestens bis 26.01.2011 Online. Sie werben für 5 Jahre zum einmaligen Festpreis.

    Wie kam es zu dem Slogan “ Litfaßsäule im Internet “ ?
    Der Vorläufer des Internet ist die Litfasssäule…. Werbung im Internet ist nichts anderes als Werbung an der Litfasssäule, nur hier nicht geklebt sondern verlinkt wird.

    • Am 10. April 2006 um 14:13 von ???

      AW: http://www.einemillioneurohomepage.de
      Hallo ZDNET,

      kann man diese Art der Schleichwerbung nicht unterbinden?
      Es ist doch nervig, wenn man jetzt auch schon in den Kommentaren Werbung bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *