Google baut Marktführerschaft aus

MSN fällt bei der Zahl der Suchabfragen weiter zurück

Nach einer Studie von Comscore Networks hat Google seinen Marktanteil unter den Suchmaschinen in den USA weiter ausgebaut. Die Konkurrenten Yahoo und MSN fielen dagegen zurück.

Der Marktanteil von Google lag im Februar bei 42,3 Prozent, vor einem Jahre waren es noch 36,3 Prozent. Yahoo musste im selben Zeitraum einen Rückgang von 31,1 auf 27,6 Prozent verkraften, die Microsoft-Tochter MSN von 16,3 auf 13,5 Prozent.

Neben Google gab es einen weiteren Gewinner: Ask.com nach einem Relaunch im letzten Monat. Der Dienst legte innerhalb eines Jahres von 5,3 auf 6 Prozent zu.

Analysten gehen davon aus, dass Google seinen Vorsprung weiter ausbauen wird. „Wir sehen nichts, was Google daran hindern könnte, 70 Prozent Marktanteil zu erreichen“, so Jordan Rohan von RBC Capital Markets. Die Frage sei nur, wie lange es bis dahin dauere.

Lauren Fine von Merrill Lynch prognostiziert, dass Google daher auch überproportional vom Werbekuchen profitieren wird. Die Verbesserungen bei Yahoo hätten auf den Marktanteil hingegen geringe Auswirkungen gehabt. Ob MSN mit seiner vor einem Jahr eingeführten neuen Technik die Erfahrung der Anwender verbessern kann, müsse man erst noch abwarten.

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google baut Marktführerschaft aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *