Bis vor ein paar Jahren beruhte Motorolas gutes Image hauptsächlich auf dem berühmten Startac-Handy. Es setzte den Standard in der Klasse der Klapp-Handys und verschaffte Motorola damit einen Platz unter den wichtigsten Mobiltelefon-Herstellern. Nachdem in der Zwischenzeit eine Reihe qualitativ hochwertiger, aber wenig bemerkenswerter Mobiltelefone auf den Markt gebracht wurden, bewegt sich Motorola in Sachen Handy-Design jetzt wieder an vorderster Front. Auf die superdünnen Modelle Razr und Slvr folgt das sehr schicke Motorola Pebl.

Mit seinem raffinierten und edlen Design sieht es auffallend gut aus. Innen bietet es eine Vielzahl von Funktionen, unter anderem Bluetooth, einen Lautsprecher sowie die Unterstützung weltweiter Telefonie durch Quad-Band. Zwar wäre eine Kamera mit größerer Auflösung wünschenswert und wie bei allen design-orientierten Handys von Motorola sind die Bedienelemente nicht sehr beeindruckend, aber das Pebl ist ein Blickfang mit beachtlichen Leistungsmerkmalen. Mit 359 Euro ist es allerdings auch relativ kostspielig.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handy im Kieselstein-Look: Motorola Pebl

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *