Beschlossen: Dell kauft Alienware

Finanzielle Details des Deals werden nicht genannt

Nun ist es beschlossene Sache: Dell hat die Übernahme des PC-Herstellers Alienware bestätigt. Entsprechende Gerüchte wollte das Unternehmen noch vor wenigen Tagen nicht kommentieren. Finanzielle Details zu dem Deal teilten beide Firmen jedoch nicht mit.

Alienware soll aber weiterhin als eigenständiges Unternehmen mit eigener Marke auftreten, so der CEO Nelson Gonzalez. Er berichtet künftig an Dells Finanzvorstand Jim Schneider.

Die Transaktion soll binnen der nächsten 30 bis 45 Tage über die Bühne gehen. Eine gegenseitige Werbung auf ihren Websites schlossen die beiden Unternehmen fürs erste aus. Ausnahme sind lediglich Dell-Artikel, die sich nicht im Produktportfolio von Alienware befinden. Dazu zählen beispielsweise Computerbildschirme.

Dell möchte mit dem Deal im Markt für hochpreisige Spiele-PCs weiter Fuß fassen. Einen ersten Schritt hatte das Unternehmen in diesem Bereich mit seinem XPS-Rechner gemacht.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Beschlossen: Dell kauft Alienware

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *