Lenovo stellt Notebook mit Core Solo ab 1159 Euro vor

Modell N100 gehört zur Budget-Reihe Lenovo 3000 ohne Trackstick

Lenovo hat heute sein Notebook-Modell N100 aus der Reihe Lenovo 3000 offiziell vorgestellt. Es ist in zwei Gehäuseformaten lieferbar, mit 14,1- und 15-Zoll-Bildschirm. Das kleinere Modell wiegt laut Hersteller ab 2,5 Kilo.

Das N100 setzt die neuen Core-Duo- und Core-Solo-Prozessoren von Intel ein. Es enthält ein WLAN-Modul nach 802.11a/b/g, ergänzt durch eine Fast-Ethernet-Schnittstelle. Die weiteren Anschlüsse sind vier USBs, ein Firewire-Port, S-Video-Ausgang und ein Flashkartenleser für vier Formate.

Das Notebook bietet einen integrierten DVD-Rewriter. Der Preis mit Core-Solo-Prozessor beginnt bei 1159 Euro.

Wie alle Notebooks der Lenovo-3000-Reihe hat das N100 ein Touchpad, aber keinen Trackstick und im Vergleich zur Thinkpad-Reihe nur eingeschränkte Sicherheitsfeatures. Auch das Portfolio an Software-Utilities ist knapper definiert. Immerhin gibt es auch bei Lenovo-3000-Notebooks ein Tool zur Verwaltung von WLAN- und ähnlichen Umgebungseinstellungen, einen Passwort-Manager oder ein Tool für System-Updates. Die Garantie währt standardmäßig ein Jahr.

Themenseiten: Centrino, Hardware, Lenovo, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lenovo stellt Notebook mit Core Solo ab 1159 Euro vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *