Netgear FVG318: Wireless-Router mit VPN-Unterstützung

Acht Ipsec-Tunnel gleichzeitig für Einsatz in KMUs und Arbeitsgruppen

Netgear hat das neueste Mitglied seiner Business-Produktfamilie Prosafe vorgestellt. Der FVG318 im Metalchassis ist für den Einsatz in KMUs und Arbeitsgruppen konzipiert.

Der Router verfügt neben acht geswitchten, Auto-Uplink-fähigen 10/100-Ports über einen 108-MBit/s-Access-Point (Wi-Fi-kompatibel gemäß IEEE 802.11b/g). Acht über einen Konfigurationswizard konfigurierbare VPN-Verbindungen können hardwareseitig berechnet und terminiert werden (IPSec-Tunnel mit bis zu 256 Bit Tiefe bei AES-Verschlüsselung. Nutzer im drahtlosen Netzwerk können ihre WLAN-Verbindungen mit WEP, WPA und WPA2 absichern.

Der FVG318 lässt sich von seinem Administrator auch remote mit Hilfe des SNMP-Protokolls steuern. Das Gerät ist ab April zum Preis von 170 Euro verfügbar.

Themenseiten: Hardware, Netgear

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netgear FVG318: Wireless-Router mit VPN-Unterstützung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *