O2 tauscht Mobiltelefon X1 aus

Akku könnte während des Aufladens überhitzen

O2 warnt davor, dass der Akku des Mobiltelefons X1 während des Aufladens überhitzen könnte. Vor kurzem sei ein entsprechender Fall erstmals bekannt geworden.

Laut O2 ist dabei kein weiterer Schaden entstanden. Der Mobilfunkprovider tauscht vorsorglich alle in Umlauf befindlichen Handys aus. Das X1 wurde bis Anfang 2004 verkauft, derzeit seien noch rund 4600 Geräte in Gebrauch.

O2 will das X1 gegen ein „gleichwertiges anderes Gerät“ ersetzen. Alle Kunden sollen eine Mitteilung erhalten.

Themenseiten: O2, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu O2 tauscht Mobiltelefon X1 aus

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Juni 2006 um 18:00 von Acchim Bogner

    Langsam seeehr langsam
    Ich habe Anfang April in der Computerbild darüber gelesen , habe dann o2 angerufen und die meinten innerhalb von 2 Wochen erhalten sie ein neues .
    Gleichwertig , nein , dann das X1 ist ein Klapphandy und die 2 angebotenen sind keine Klapphandys .
    Nach 3 Wochen habe ich dann wieder angerufen , die meinten dann , nein nein das dauert doch 4 Wochen der Umtausch .
    nach 7 Wochen habe ich dann eine E-Mail zu o2 geschickt , wo bis heute noch keine Antwort kam .
    Gerade vorhin habe ich wieder mal angerufen (jetzt schon 9 Wochen vorbei) .
    Die Antwort von denen : wir müssen das noch einmal neu aufnehmen und es dauert mal wieder ca. 4 Wochen .
    Als ich dann nach einer Telefonnummer eines Vorgesetzten fragte wurde mir nur mitgeteilt das ich nur schriftlich eine Reklamation machen kann und ich dachte das wäre eine Telefongesellschaft und der Vorgesetzte hätte zu mindestens auch einen Anschluß .
    Mal sehen wie lange es noch dauert .
    Achim Bogner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *