Ergebnisse der Microsoft-Sicherheitskonferenz sollen veröffentlicht werden

Einem Blog-Posting der Organisatoren zufolge sollen die Ergebnisse der dreitätigen Microsoft-Sicherheitskonferenz Blue Hat 3 veröffentlicht werden. Die Veranstaltung fand letzte Woche statt.

„In den nächsten Tagen werden wir unsere Betrachtungen zur Blue Hat 3 sowie Fotos und Links zu Podcasts und Videos des Events posten“, schrieb Microsoft Security Program Manager Kymberlee Price. „Es war eine offene und ehrliche Diskussion über Probleme mit Microsoft-Technologien und Probleme, die die gesamte Branche betreffen“, so das Fazit von Brad Sarsfield, Blue-Hat-Organisator und Programmierer im SQL-Server-Team.

Security-Experte und NGS-Mitbegründer David Litchfield hat auf dem Event eine Rede über Sicherheit in Oracle-Datenbanken gehalten. „SQL Injection ist wahrscheinlich das größte Sicherheitsproblem heutzutage“, so Litchfield. Obwohl das Risiko sei Jahren bekannt ist, seien immer noch sieben von zehn Webapplikationen dafür anfällig. Mit der Angriffsvariante können sich Hacker Zugriff auf sensible Daten wie IDs und Passwörter verschaffen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ergebnisse der Microsoft-Sicherheitskonferenz sollen veröffentlicht werden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *