Microsoft konkretisiert VoIP-Strategie

Internet-Telefonie soll integraler Bestandteil aller Windows-Live-Dienste werden

Microsoft hat auf der VON Conference & Expo seine Pläne im VoIP-Bereich konkretisiert. So wird Internet-Telefonie integraler Bestandteil aller Windows-Live-Angebote.

Kontakte im neuen Webmail-Client „Windows Live Mail Desktop“ sollen sich mit einem Mausklick per Internet oder über das klassische Telefonnetz anrufen lassen. Auf diese Weise könne auch eine Videokonferenz initiiert werden.

Auch Windows Live Search bleibt von VoIP nicht unbeeinflusst: So sollen Anwender künftig vom PC aus Kontakt zu Firmen und Personen aufbauen können, die in den Suchresultaten auftauchen. In Kooperation mit Philips und Uniden America Corporation arbeite man an Telefonen, die mit dem Windows Live Messenger kompatibel sind.

Themenseiten: Microsoft, Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft konkretisiert VoIP-Strategie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *