D-Link setzt auf 802.11n

Erste Produkte sollen Mitte des Jahres auf den Markt kommen

D-Link hat seine Unterstützung für den Entwurf des 802.11n-Standards angekündigt. Mitte des Jahres will das Unternehmen eine entsprechende WLAN-Produktpalette auf den Markt bringen.

802.11n soll Anfang 2007 als offizieller Standard verabschiedet werden und unterstützt derzeit Datenübertragungsraten von bis zu 300 MBit/s. Aufgrund der verbesserten Multiple-Smart-Antenna-Technologie werden eine größere Reichweite und Abdeckung erreicht.

Zur D-Link-Produktfamilie mit 802.11n gehören der Rangebooster N Router DIR-635, die Netzwerkkarte DWA-547 für Desktop PCs sowie eine Notebook-Netzwerkkarte DWA-645. Alle Geräte unterstützen die Sicherheitsstandards WPA und WPA2. Der Router verfügt zusätzlich über Firewall-Funktionalitäten. Die Lösung ist für Heimnetzwerke, Home Offices und kleinere Büros geeignet.

„Der entscheidende Vorteil für den Anwender ist, dass mit der geplanten Ratifizierung des 802.11n-Standards neue Wireless-Produkte untereinander kompatibel sind“, so Mike Lange, Manager Business Development & Product Marketing bei D-Link. „Mit der Verabschiedung des IEEE-802.11n-Standards mit Datenübertragungsraten von bis zu 600 MBit/s rechnen wir Ende 2006 oder Anfang 2007.“

Themenseiten: D-Link, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D-Link setzt auf 802.11n

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *