AOL mit Remote-Desktop-Lösung

Dienst kostet nach 30-tägiger Einführungsphase monatlich 6,95 Dollar

AOL hat eine Remote-Desktop-Lösung vorgestellt. Damit können Anwender übers Internet auf einen Rechner zugreifen und Daten sowie die darauf installierte Software nutzen. Nach einer 30-tägigen kostenlosen Einführungsphase kostet der als Link2PC bezeichnete Dienst monatlich 6,95 Dollar.

Die notwendige Software kann auf zwei Rechnern installiert werden und sorgt für einen 128-Bit-verschlüsselten Zugriff. Sie ermöglicht es Anwendern, Dokumente im virtuellen Desktop ohne die Installation weiterer Treiber lokal auszudrucken.

Link2PC läuft unter Windows ab Version 98. AOL-Sprecher Nicholas Graham sagte, dass eine Mac-Version bislang nicht angekündigt wurde.

Themenseiten: AOL, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu AOL mit Remote-Desktop-Lösung

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. März 2006 um 15:50 von Florian Meister

    Brauchbar…?
    Hat das schon jemand getestet?

    Ist die Lösung brauchbar? Und wie funktioniert es genau?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *