Neues Tool zum Tracking von Online-Musik entwickelt

Daten sollen besseres Marketing ermöglichen

Das US-Marktforschungsinstitut Bigchampagne hat ein neues User-Data-Tool für das Nutzer-Tracking von Online-Musik und -Videos entwickelt. Bisher war die Ermittlung von Daten über die Internetnutzung mit einem großen Zeitaufwand verbunden. BC-Dash fasst nun die einzelnen Statistiken von verschiedenen Partnern wie AOL, Yahoo Music, Itunes und Online-Stores wie Wal Mart in einem einzigen Bericht zusammen. Das User-Data Tool wird zudem Schätzungen über die Anzahl illegal verbreiteter Titel aufstellen. Die Marktforschungsdaten sollen den Unternehmen helfen, ihre Produkte besser vermarkten zu können.

Bis die Medienfirmen genauere Auskünfte über die Verbreitung eines Video oder eines Songs im Internet erhalten, sei es oft zu spät für Marketing-Maßnahmen, erklärt Bigchampagne-Chef Eric Garland. Mit dem neuen Tool habe man die Daten noch während der Promotionphase zur Hand.“Wir wollen vor allem nach Auffälligkeiten Ausschau halten“, so der Bigchampagne-Chef. Mit dem neuen Tool könne man zum Beispiel erkennen, ob ein Musikvideo in einem Teil des Landes öfter angesehen wird als in einem anderen. Je nachdem könne man einen zusätzlichen Auftritt der Band einplanen oder Werbung auf einer bestimmten Internetseite schalten. „Für das Marketing-Budget bedeutet dies geringere und effizientere Ausgaben“, so Garland.

„Ohne Marktforschung ist gar kein Marketing möglich. Daten über die Internetnutzung sind oft schwer zu bekommen“, bestätigt Marketing-Experte Brigitte Bojkowszky von der Wirtschaftsuniversität Wien. Die Kosten für die Auswertung mit BC-Dash sollen sich auf mehrere tausend Dollar pro Monat belaufen, abhängig von der Information, die der Kunde haben möchte und der Anzahl der Leute, die Zugang zum Auswertungsbericht erhalten sollen. Bigchampagne hat sich bisher darauf spezialisiert, aus den Tauschpräferenzen von File-Sharern Daten über den Erfolg von Musikstücken herauszufiltern. Dazu zapft das Unternehmen verschiedene Tauschbörsen an und bestimmt aufgrund der numerischen Internet-Adresse der File-Sharer, wo ein bestimmter Künstler ankommt und wo nicht.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neues Tool zum Tracking von Online-Musik entwickelt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *