Windows Live Family Settings: Final soll Ende Juni kommen

Software für Jugendschutz kann unter Windows XP installiert werden

Microsoft will die erste Version seiner Jugendschutzsoftware Windows Live Family Safety Settings Ende Juni auf den Markt bringen. Derzeit steht eine Preview zum Download.

Die kostenlose Software ermöglicht es Eltern, die Internetnutzung ihrer Kinder besser zu überwachen und einzuschränken. Die erste Version unterstützt die Filterung von Content und die automatisierte Erstellung von Berichten über besuchte Sites. Windows Live Family Safety Settings kann unter Windows XP installiert werden, Windows Vista bringt entsprechende Funktionen von Haus aus mit. Derzeit ist das Produkt nur in englischer Sprache verfügbar, wann die deutsche Version erscheint, ist nicht bekannt.

Ein noch für dieses Jahr geplantes Update soll die Auswahl von Windows-Live-Mail- und Windows-Live-Messenger-Kontakten ermöglichen, mit denen Kinder interagieren können. Laut Microsoft lasse sich zudem kontrollieren, wer Zugriff auf den Blog eines Kindes unter MSN Spaces erhält.

Windows Live Family Safety ist Teil von Microsofts neuer Dienste-Plattform Windows Live, in der auch die E-Mail- und Instant-Messaging-Angebote des Unternehmens gebündelt sind.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Live Family Settings: Final soll Ende Juni kommen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *