CeBIT: Samsung präsentiert Handy mit zehn Megapixeln

SCH-B600 kommt mit integriertem MP3-Player und TV-Empfänger

Samsung hat auf der CeBIT mit dem SCH-B600 das erste Mobiltelefon mit einer integrierten 10-Megapixel-Kamera vorgestellt. Neu ist bei dem Modell unter anderem die Möglichkeit, mobiles TV zu empfangen.

Das Mobiltelefon kommt mit dreifach optischem und fünffach Digitalzoom. Mit dabei sind außerdem ein Autofokus und ein Fotolicht. Videosequenzen sollen sich in QVGA-Qualität mit 15 bis 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen lassen. Mit dem integrierten Satellite-DMB-Empfänger können die Nutzer zusätzlich TV-Übertragungen empfangen.

Der interne Speicher soll über den externen MMCmicro-Steckplatz erweitert werden können. Mit dem Fernseher kann das Handy via TV-Ausgang verbunen werden. Mit dabei ist außerdem ein MP3-Player und ein Visitenkartenleser.

Das SCH-B600 wird in Korea im zweiten Quartal 2006 eingeführt. Die auf der CeBIT vorgestellte Version ist für CDMA-Funknetze konzipiert. Samsung plant, die Features auch in künftige Generationen von GSM- und UMTS-Handys zu integrieren.

Themenseiten: CeBIT, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CeBIT: Samsung präsentiert Handy mit zehn Megapixeln

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. März 2006 um 20:10 von Fritz

    Nicht täuschen lassen!
    Die 10 Megapixel hören sich toll an, aber es ist zu bezweifeln, dass die Linse die dazu passende Auflösung bringt. Echte Kameras haben nicht umsonst ein großes, dickes Objektiv!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *