CeBIT: Open Text erweitert Portfolio

Angebot zum Transactional Document Processing wurde um über 40 Funktionen ausgebaut

Enterprise Content Management (ECM)-Experte Open Text hat auf der CeBIT ein erweitertes Portfolio für Lösungen im Bereich Transactional Document Processing vorgestellt. Die Funktionalitäten der Lösungen für Business Process Management (BPM) und Production Document Management (PDMS) ermöglichen Design, Überwachung und Management hoch volumiger, weitgehend automatisierter Geschäftsprozesse mit Dokumentenbezug.

Das erweiterte Portfolio bietet über 40 konfigurierbare Standardkomponenten, so genannte Business Solution Parts (BSPs). Damit sollen Anwender ganze Prozessketten per Drag and Drop zusammenstellen können. Ferner seien Standardschnittstellen zu SAP-Systemen sowie zu anderen Komponenten der Livelink ECM Suite von Open Text wie zum Beispiel der hauseigenen Volltextsuche enthalten.

„Insgesamt reduziert das verbesserte Zusammenspiel der Einzelkomponenten Document- und Business Process Management, die Auslieferung konfigurierbarer Komponenten und eine noch höhere Integration in die eigene Lösungslandschaft den projektspezifischen Anteil bei der Gestaltung von Kundenlösungen“, erklärte Michael Cybala, verantwortlicher Manager Products & Solutions Segments bei Open Text. Das Unternehmen präsentiert sein erweitertes Lösungsportolio für Transactional Document Processing in seiner ECM-Lounge in Halle 3, C57.

Themenseiten: Business, Open Text

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Open Text erweitert Portfolio

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *