CeBIT: Trekstor zeigt „teuersten MP3-Player der Welt“

Modell kommt mit Goldrahmen und Brillianten

Trekstor zeigt auf der CeBIT den „teuersten MP3-Player der Welt“. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben vom russisch-kanadischen Milliardär und Inhaber des Midland Formel-1 Teams, Alex Shnaider, den Auftrag erhalten, das Produkt zu entwickeln. Das 20.000 Dollar teure Schmuckstück aus 750er Gold ist mit zahlreichen Brillanten besetzt und einer Kette versehen. Auf der CeBIT sollen Messebesucher den Player in Halle 1, Stand A61 anschauen können.

Bei dem Modell handelt es sich um eine Variation des Ibeat Organix. Das Gehäuse wurde aus 750er Gold (18 Karat) gefertigt und mit 63 Brillanten (1 Karat) bestückt. In dem Stück sollen rund 100 Stunden Handarbeit stecken.

Die Übergabe des Schmuckstückes an Alex Shnaider soll am Freitag gegen 17 Uhr auf dem Trekstor-Stand erfolgen.

Themenseiten: CeBIT, Messe, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Trekstor zeigt „teuersten MP3-Player der Welt“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *