Windows Vista: DVD für Versionswechsel mit dabei

Lizenz muss online gekauft werden

Microsoft will es Nutzern von Windows Vista ermöglichen, ihr System auf eine andere Version upzugraden, also etwa von Vista Home auf Vista Premium zu wechseln. Eine Installations-DVD soll bereits im Lieferumfang enthalten sein, die Lizenz muss online separat gekauft werden.

„Wenn Sie mehr Features in Windows Vista möchten, können Sie auf eine andere Version upgraden“, steht in der Hilfe der neuesten Vorabversion. Man könne die notwendige DVD entweder im Handel kaufen oder „Windows Anytime Upgrade“ nutzen und die Aktualisierung online kaufen.

Unter Windows XP sind Updates innerhalb der verschiedenen Editionen nicht möglich. Zum Versionswechsel muss ein komplett neues Betriebssystem angeschafft werden.

Microsoft hat inzwischen offiziell bestätigt, dass diese Möglichkeit unter Windows Vista geplant ist, wollte sich zu Details aber nicht äußern. „Wir arbeiten eng mit unseren Partnern, um die richtige Infrastruktur für die Unterstützung von Windows Anytime Upgrade bereitstellen“, schrieb ein Vertreter des Unternehmens in einer E-Mail.

Microsoft will Windows Vista in mehr Versionen als jedes bisherige Windows-OS anbieten. Heimanwender können zwischen Windows Vista Home und Premium wählen, Unternehmenskunden zwischen Windows Vista Business und Enterprise. Letzteres soll aber nur über ein Volumenlizenzprogramm angeboten werden. Zudem wollen die Redmonder mit Windows Vista Ultimate eine Version ins Programm nehmen, die alle Features aller Editionen vereint.

Den neuesten Testversionen zufolge soll sich Windows Vista Home auf Premium oder Ultimate aktualisieren lassen, Windows Vista Business dagegen nur auf Ultimate, da Enterprise den Volumenlizenzkunden vorbehalten bleibt.

Die verschiedenen Versionen des Betriebssystems sollen sich erheblich unterscheiden. So müssen Nutzer von Windows Vista Home offenbar auf die neue Aero-Oberfläche und auf Media-Center-Funktionen verzichten. Es ist also gut möglich, dass Microsoft durch spätere Updates noch ein paar Dollars zusätzlich verdienen möchte.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Windows Vista: DVD für Versionswechsel mit dabei

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. März 2006 um 20:48 von Zahltor

    Futter für Hacker und Co.
    würde mich nicht Wunder
    auf torrentseiten
    wenige Kilobyte zu finden
    um die Sachen auf der DVD freizuschalten

  • Am 8. März 2006 um 12:05 von o-brian

    Was Vista kann kann Linux schon lange
    Die Optik von Windows Vista kann ich auf meinen Desktops auch einstellen (KDE oder GNOME) das kann Linux schon lange. Zudem läuft Linux auf der gleichen Hardware schneller und Resourcenschonender. Ich habe den Umstieg auf Linux nicht bereut und habe seit dem keinen Stress mit Trojanern, Würmern und Viren. Und noch viel mehr Performance.

    Viel Spass mit Windows Vista.
    Da muss man erstmal den PC ordentlich aufrüsten damit das System sauber läuft.

    Ich mache den M$ Wahnsinn nicht mehr mit.

    Grützi O-Brian

  • Am 21. Januar 2007 um 2:55 von JMA

    Vista
    was ist VISTA wer braucht denn sowas das ist Spielzeug. Ich stelle alles um auf
    LINUX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *