CeBIT: Sipgate bringt virtuelle Telefonanlage

Tarif bietet drei Durchwahlen und kostet monatlich 3,90 Euro

Sipgate stellt auf der CeBIT neue VoIP-Angebote vor. Für monatlich 3,90 Euro Aufpreis bietet das Unternehmen eine virtuelle Telefonanlage mit vier Durchwahlen. Eine Flatrate kostet ab 6,90 Euro.

Der kostenlose Tarif Sipgate Standard heißt künftig Sipgate Basic. Das Angebot Sipgate Plus für monatlich 3,90 Euro erweitert die bestehende VoIP-Rufnummer um vier Durchwahlen. Auf drei Leitungen kann gleichzeitig telefoniert werden. Über einen VoIP-Adapter ist die Anbindung eines Standard-Faxgeräts möglich. Telefonate ins deutsche Festnetz kosten rund um die Uhr einen Cent pro Minute .

Die neue Sipgate Flat deckt alle Gespräche in die Festnetze von 15 europäischen Ländern ab, darunter Deutschland, England, und Frankreich. Sipgate-Basic-Nutzer zahlen monatlich 8,90 Euro, Kunden von Sipgate Plus 6,90 Euro. Alle Tarife haben eine Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten.

Themenseiten: CeBIT, Messe, Sipgate, Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Sipgate bringt virtuelle Telefonanlage

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *