Voodoo PC kündigt Rechner mit 8 Terabyte Festplattenspeicher an

16 Festplatten verrichten ihren Dienst

Voodoo PC hat einen Desktop-Rechner mit 8 Terabyte Festplattenspeicher angekündigt. 16 Laufwerke sollen darin ihren Dienst verrichten.

Raul Sood, Präsident des Unternehmens, sieht mit der Einführung von Windows Vista einen wachsenden Bedarf an Speicher. Es gehe bei dem neuen Betriebssystem eher um größere Festplatten als um RAM.

Mit Windows Vista wird die Nutzung von Rechnern als Mediacenter zunehmen. Während man Bilder und Musik auf aktuellen Laufwerken problemlos unterbringen kann, geht der Platz mit HDTV-Video schnell zur Neige. Der neue Voodoo-Rechner soll hier Abhilfe schaffen.

Sood nannte einen Preis zwischen 8000 und 9000 Dollar. Wann der Rechner auf den Markt kommen soll und welche Komponenten ansonsten enthalten sind, ist nicht bekannt.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Voodoo PC kündigt Rechner mit 8 Terabyte Festplattenspeicher an

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. März 2006 um 17:16 von topas

    Wieso nicht Marke Eigenbau?
    Ein brauchbares Servergehäuse für 200-300EUR, 10 500GB-Platten a 330EUR, restliche Hardware (Board, CPU, RAM, DVD…) 500 (Billig-Fileserver) – 1400EUR (Desktop-Replacement) macht summa summarum irgendwas zwischen 4000 und 5000EUR (und ist gleich verfügbar).

  • Am 7. August 2007 um 15:31 von Colonian Herbsman

    Unfug
    Son Schwachsinn. Für 8000€ bekomme ich 35 TB allein extern. Wozu dann für 8tb so viel bezahlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *