Notebooks: Core Duo auf der Überholspur

Mit dem Doppelkern-Prozessor Core Duo hat Intel den aktuell leistungsstärksten Notebook-Chip vorgestellt. Notebooks mit diesem Chip gehören zu den interessantesten CeBIT-Exponaten - solange AMD nicht wie mit dem Turion 64 im vergangenen Jahr kontert.

Wer eine Übersicht über aktuelle Notebook-Modelle bei einem Messerundgang bekommen möchten, beginnt am besten bei den CPU-Herstellern. Intel (Halle 2, Stand C46) stellt jedes Jahr im Januar neue Centrino-Komponenten für Notebooks vor. Nicht nur die Technologie ist bekannt, die meisten Produkte sind es auch – und sie finden sich in direkter Umgebung des Intel-Standes, in der Notebook-Halle 2.

Konkurrent AMD ist auf der Messe mit zwei Ständen und einem zusätzlichen Auftritt im Freigelände präsent, Notebook-Komponenten zeigt aber auch dieser Hersteller in Halle 2, am Stand A24. AMD hatte im vergangenen Jahr auf der Messe seine 64-Bit-Notebook-CPU Turion 64 vorgestellt. Ob dieses Jahr ein ähnlicher Kracher folgen wird, ist nicht bekannt. Es gäbe allerdings einiges aufzuholen, da Intel mit seinem Doppelkern-Prozessor Core Duo leistungsmäßig vorgelegt hat – bei immer noch extrem niedriger Leistungsaufnahme.

Bis dato ist das leistungsstärkste AMD-Modell der Athlon 64 4000+. Der Chip ist mit 2,6 GHz getaktet und mit einem ein MByte großen L2-Cache ausgestattet. Man kann ihn zum Beispiel bei Fujitsu Siemens im Amilo A1667G sehen: etwa auf dem gemeinsam mit AMD eingerichteten Stand auf dem Freigelände, Hermesplatz Südwest, Stand K03. Der zentrale Stand von Fujitsu Siemens ist aber F70 in Halle 1.

Wer Core-Duo-Notebooks sehen will, könnte mit den beiden von ZDNet bereits getesteten anfangen: Das Asus V7J steht in Halle 2, Stand A12. Es bietet einen Intel Core Duo T2500 mit 2,9 GHz, 1024 MByte RAM, ein 15-Zoll-TFT mit 1400 mal 1050 Punkten Auflösung – und ein äußerst gelungenes Design. Daneben stehen weitere interessante Modelle, darunter das 17-Zoll-Notebook A7JC mit Windows Media Center.

Asus A7JC
Asus A7JC: 17-Zoll-Notebook mit TV-Tuner (Bild: Asus)

Das zweite getestete Dual-Core-Notebook ist das LG M1, ein Office-Allrounder zu einem relativ niedrigen Preis mit extrem langer Akkulaufzeit. Der Hersteller hatte zum Core-Duo-Start insgesamt zwei Modelle angekündigt. Er ist in Halle 1 mit Stand C03 und in Halle 26 mit Stand A59 vertreten.

Themenseiten: Centrino, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Notebooks: Core Duo auf der Überholspur

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *