IBM will servicebasierte Software vorantreiben

Technische und finanzielle Unterstützung für ISVs angekündigt

IBM hat neue Initiativen angekündigt, um den Trend zu servicebasierter Software aufzugreifen. Big Blue will Softwareentwicklern finanzielle und technische Unterstützung bieten.

Das Geschäft mit gehosteten Applikationen hat nach Angaben von IBM 2003 erstmals ein Volumen von einer Milliarde Dollar erreicht und ist seitdem weiter gewachsen. Das zunehmende Interesse der ISVs an solchen Lösungen habe den Konzern dazu bewogen, sein Programm auszuweiten. IBM profitiert durch den Verkauf von Hardware, Software und Dienstleistungen.

Big Blue will Systemintegratoren und Partnern eine zehnprozentige Beteiligung an Transaktionen bieten, die gehostete Applikationen aus IBMs Onlineverzeichnis einbeziehen. Eigens geschultes Personal und Workshops sollen bei der technischen Realisierung helfen, der Vertrieb beim Verkauf der Lösungen.

Themenseiten: Business, Supercomputing

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM will servicebasierte Software vorantreiben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *