Microsoft bringt February CTP von Windows Vista

Erstmals ist die Sidebar enthalten

Microsoft hat die neueste Vorabversion von Windows Vista veröffentlicht. Erstmals ist die seit langem angekündigte Sidebar enthalten. Während derzeit nur Betatester, MSDN- und Technet-Abonnenten Zugriff auf Windows Vista haben, will Microsoft das neue OS im zweiten Quartal allen Interessenten anbieten.

Das jetzt als February CTP bezeichnete Build 5308 richtet sich vor allem an Unternehmen. So sind verschiedene Tools enthalten, die den Rollout und die Administration des neuen Betriebssystems vereinfachen sollen. Der Windows System Image Manager ermögliche die Konfiguration von Komponenten in Images. In der Sidebar lassen sich als Gadgets bezeichnete Mini-Applikationen mit eingeschränktem Funktionsumfang unterbringen. Microsoft liefert beispielsweise eine Uhr und einen RSS-Viewer mit.

Die Redmonder wollen am geplanten Veröffentlichungszeitraum in der zweiten Jahreshälfte 2006 festhalten. Der genaue Zeitpunkt werde sich an der Qualität orientieren. Die Februar CTP ist die zweite von drei Versionen in der Beta-2-Timeframe. Im zweiten Quartal soll Vista dann im Rahmen eines Customer Preview Programs „allen interessierten Kunden“ zugänglich gemacht werden.

Nach Angaben von Microsoft verfügt die neueste Vorabversion über alle Features, die im fertigen Produkt zu finden sein sollen. Es sei aber möglich, dass manche Funktionen bis zur Endversion noch überarbeitet oder weiterentwickelt werden.

CNET/ZDNet stellt die February CTP in einem Video vor.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft bringt February CTP von Windows Vista

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Februar 2006 um 20:58 von Assman

    Nur Kosmetik?
    Ich bin da ehrlich gesagt jetzt nicht wirklich auf dem Laufenden: Kommt jetzt eigentlich das neue Dateisystem zum Auslieferungszeitpunkt? Das wäre schon die wichtigste neue Funktion.

    Ansonsten kann man sich das Ganze irgendwie sparen…
    Sieht zwar alles schön aus, aber mit WindowBlinds und kleineren Freeware-Programmen kann man die bunte Welt von Vista günstiger (und wohl vermutlich auch etwas Ressourcensparender) bekommen.

    Hat jemand mal den Screenshot mit der automatischen Bewertung des Systems gesehen? Vielleicht nur für Gamer interessant, für andere demotivierend… Das (vermutlich) Notebook, welches dort "getestet" wurde, hat eigentlich ganz nette Eckwerte, wird dort aber mit "3" benotet… Nun ja.

    Wäre schön, falls jemand, der hier evtl. antwortet, einen Link zu Informationsseiten posten könnte. Wie gesagt, bin da nicht so auf dem Laufenden.

  • Am 24. Februar 2006 um 6:41 von HerrBrand

    Alles nur geklaut
    Ich habe nun diese "Neuentwicklung" beobachtet seit XP auf dem Markt erschienen ist. UNd ich komme leider nicht umhin festzustellen, daß sich das Äußere des neuen OS immer mehr einer Mischung aus MacOS und der KDE Oberfläche nähert.
    Auch die "neuen" Features die angekündigt sind, sind eigentlich bei anderen OS schon lange Standard.
    Die wirklich neuen Sachen wie das neuen Dateisystem wird dann doch erst nachgeliefert. Ich frage mich, mit was die Herren sich die ganze Zeit beschäftig haben.
    Wahrscheinlich wurde daran geabeitet wie das System am besten von außen ohne aufzufallen "beobachtet" werden kann, natürlich nur zum Schutze des Nutzers, daß er nicht von einem anderen über den Tisch gezogen wurde und eine kopierte/s Software/OS nutzt ;-)
    Eines ist klar, Herr Gates ist ein genialer Geschäftsmann und er hat ein paar geniale Entwickler und Manager (einige haben ja die Seite gewechselt), doch vielleicht sollten sie mal langsam anfangen nicht nur abzukupfern, sondern auch mal wirklich etwas für das Geld leisten was sie verlangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *