AOL bringt Instant Messenger für Unternehmen

Software verfügt über zusätzliche Funktionen in den Bereichen Sicherheit, Audio- und Videoconferencing sowie Zusammenarbeit

AOL bringt in den USA zwei neue Versionen seiner Instant-Messaging-Software, die sich an Selbständige und Unternehmen richten. Der Onlinedienst hat dazu mit dem Web-Conferencing-Anbieter Webex Communications zusammengearbeitet.

Eine Version des als AIM Pro bezeichneten Dienstes zielt auf kleine Unternehmen und Selbständige, die andere auf größere Firmen. Die Software unterscheidet sich von der Standard-Variante durch ein verändertes Interface sowie zusätzliche Funktionen in den Bereichen Sicherheit, Audio- und Videoconferencing sowie Zusammenarbeit.

Die Services für Unternehmen sind der neueste Versuch von AOL, seinen populären Instant-Messaging-Dienst zu kommerzialisieren. Ob Unternehmen dafür zahlen werden, muss sich aber erst noch zeigen. Die Konkurrenten Yahoo, Microsoft und Google bieten kostenlose IM-Services.

Themenseiten: AOL, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL bringt Instant Messenger für Unternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *