Tegic präsentiert Nachfolgesoftware von T9

SMS-Texthilfe per Touchscreen möglich

Tegic Communications, der Entwickler der T9-Eingabehilfe für mobile Geräte, hat die neuen Funktionen seiner Nachfolgersoftware XT9 präsentiert. XT9 Mobile Interface vereint die herkömmliche T9-Texteingabe-Software mit der Möglichkeit zur handschriftlichen Eingabe mittels speziellen Stifts und soll auch abseits von herkömmlichen Handy-Zahlen-Tastaturen mit anderen Eingabemöglichkeiten wie Touchscreen oder Komplett-Tastatur kompatibel sein. Als erster Hersteller, der die erweiterte Software in seinen Geräten integrieren wird, konnte Samsung gewonnen werden.

Das XT9 Mobile Interface ist momentan in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch erhältlich. Es unterstützt die Vervollständigung von Redewendungen und ganzen Sätzen und soll laut Herstellerangaben auch keine Probleme mit der automatischen Darstellung von speziellen Akzentzeichen im Französischen, Spanischen oder Italienischen haben. „Neu ist außerdem, dass auch Tippfehler von der Software erkannt und ausgebessert werden“, meint William Clement von Samsung Electronics Europe.

Clement bestätigte, dass Samsung die Erstlizenz für die Softwareimplementierung erhalten habe, wies gleichzeitig aber darauf hin, dass man sich mit diversen anderen Herstellern ebenfalls in Gesprächen befinde. Der jetzt vorgestellten XT9-Version 1.1 will Tegic noch im Laufe des Jahres ein weiteres Update verpassen. „Version 2.0 wird die Texteingabe durch eine neu integrierte Spracheingabefunktion noch einmal entscheidend verbessern“, verspricht Clement. Diese soll sowohl in der Lage sein, diktierten Text in Schrift zu übersetzen, als auch auf spezielle Sprachkommandos und damit verbundene Eingabefunktionen zu reagieren.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Tegic präsentiert Nachfolgesoftware von T9

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *