3GSM: Siemens konzipiert Multiplayer-Spiel fürs Handy

Kooperation mit UFA/Fremantle Media bringt Sammelkarten-Spielelemente aufs Mobiltelefon

Gemeinsam mit UFA/Fremantle Media hat Siemens Communications auf der 3GSM ein interaktives Spiel vorgestellt, bei dem mehrere Teilnehmer im Duell über ihre Mobiltelefone gegeneinander antreten können. Das mobile Multiplayer-Spiel „Master of Maya“ soll auf allen gängigen, javabasierten Handys laufen.

Das Konzept verbinde erstmals die Elemente aus der Welt der Online-Multiplayer-Spiele mit Elementen von Sammelkarten-Spiele aus Amerika und Japan. Im Multiplayer-Modus könne der Spieler ganz gezielt mit Freunden spielen – unabhängig davon, wo die Teilnehmer sich gerade aufhalten. Der Spieler sei zudem in der Lage, sich auf Wunsch automatisch über die Multiplayer-Plattform „Exit Games Neutron“ mit unbekannten Gegnern der Maya-Community verbinden zu lassen. Im Internet könne er sich zudem als Teil dieser Community registrieren und zusätzliche Features nutzen, zum Beispiel die Tauschbörse für Spielkarten.

Siemens setzt auf den Markt für solche Spiele, weil es sich ein immenses Wachstumspotenzial ausrechnet: Studien zufolge soll der Umsatz mit mobilen Online-Multiplayer-Spielen bis zum Jahr 2010 auf über 2,3 Milliarden Dollar ansteigen – und damit rund 21 Prozent des Handy-Spielemarktes ausmachen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3GSM: Siemens konzipiert Multiplayer-Spiel fürs Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *