3GSM: Nvidia stellt neuen Multimediaprozessor vor

Goforce 5500 Mobil-GPU soll Videos flüssiger darstellen

Der Grafikprozessoren-Entwickler Nvidia hat im Rahmen der 3GSM in Barcelona seinen neuen Multimediaprozessor Goforce 5500 für mobile Geräte vorgestellt. Mit dem neuen Prozessor, der rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2006 die neuesten Handymodelle ausstatten soll, will man die Darstellungsmöglichkeiten von digitalem TV und grafisch komplexen Videogames auf Mobiltelefonen entscheidend verbessern.

„Die Markteinführung der Nvidia Goforce 5500 Mobil-GPU kennzeichnet eine neue Ära für 3G-Mobiltelefone“ ist Michael Rayfield, General Manager der Handheld-GPU-Gruppe von Nvidia, überzeugt. Marktstudien hätten gezeigt, dass qualitative Multimedia-Dienste für Einnahmen der Carrier und Content-Provider immer wichtigere Antriebskräfte darstellen würden, so Rayfield. Mit dem neuen mobilen Grafikprozessor komme man den von den Verbrauchern geforderten Leistungsmerkmalen wie Video- und Digital-TV-Wiedergabe, 3D-Gaming in Konsolenqualität sowie hoch auflösenden Kamerafunktionen nach.

Der neue Chip verspricht eine flüssige Wiedergabe von DVB-H-, ISDB-T- und DMB-Fernsehübertragungen sowie eine 24-Bit-Musik-Wiedergabe samt Surround-Sound. Bei der Videowiedergabe sollen die Formate WMV9, MPEG-4 und H.264 unterstützt werden, zudem soll der Prozessor bei integrierten Kameras Auflösungen bis zu zehn Megapixel schaffen. Neben Beschleunigungen im 3D-Grafikbereich und von Java soll der Chip vor allem mit einem stark verbesserten Stromverbrauch aufwarten.

Mobilgeräte-Hersteller Sony Ericsson konnte auf Anfrage noch nicht bestätigen, dass der neue Nvidia-Chip in den Mobilgeräten der nächsten Generation eingesetzt wird. Durch das aufkommende UMTS-Angebot und die damit verbundenen größeren Datenraten würden sich die Anforderungen an mobile Geräte in jedem Fall erhöhen. Besonders die mobile TV-Nutzung stelle ein ganz aktuelles Thema dar.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3GSM: Nvidia stellt neuen Multimediaprozessor vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *