Vmware: Betatest von ESX Server 3.0 beginnt

Neue Version soll bessere Skalierbarkeit virtualisierter IT-Umgebungen ermöglichen

Vmware hat den Betatest seiner High-End-Virtualisierungssoftware ESX Server 3.0 gestartet. Die neue Version soll eine bessere Skalierbarkeit virtualisierter Umgebungen ermöglichen.

Zu den neuen Features von ESX Server 3.0 Beta gehört das Load Balancing innerhalb einer Gruppe virtueller Maschinen. Anstatt auf zwei CPUs kann eine virtuelle Maschine jetzt auf bis zu vier Prozessoren ausgeführt werden. Die Beta bringt auch Tools für Backup- und Cluster-Management mit.

Entgegen den ursprünglichen Ankündigungen wird der ESX Server 3.0 aber wohl nicht mehr zum Ende des ersten Quartals fertig. Ein Vertreter von Vmware stellte Ende des zweiten Quartals in Aussicht.

Erst letzte Woche hat Vmware angekündigt, den darunter positionierten GSX Server durch den Vmware Server zu ersetzen und diesen künftig kostenlos anzubieten. Damit will das Unternehmen seine Marktposition festigen, die in letzter Zeit durch den Open-Source-Konkurrenten Xen etwas ins Wanken gekommen ist. Eine Beta der Software steht zum Download.

Themenseiten: Software, VMware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Vmware: Betatest von ESX Server 3.0 beginnt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *